Erfahrungsberichte

Forscherin in einer Schule © NMS Scheiblingkirchen

Seit fast drei Jahren besuchen zahlreiche Forschende Schulen in ganz Österreich, um Schülerinnen und Schülern von ihrem Forschungsgebiet und ihrem Arbeitsalltag zu erzählen. Auf dieser Seite finden sich einige Eindrücke, die Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter sowie die beteiligten Lehrkräfte dabei gemacht haben.

Aus dem Jahr 2017

Lehrer Tafel © GRg23, Huber
Schüler in Klasse © GRg23, Huber

Young Science-Botschafter Univ.-Prof. Dr. Reinhard Winkler ist Mathematiker an der Technischen Universität Wien und beschäftigt sich u. a. mit philosophischen und bildungstheoretischen Fragen der Mathematik. Er besuchte am 16. Februar 2017 das Gymnasium in der Draschestraße in Wien und stellte den Schülerinnen und Schülern der 3C die Axiome von Peano, das Prinzip der vollständigen Induktion und das des indirekten Beweises vor.

Die Schülerinnen und Schüler sowie Frau Huber, Professorin am Gymnasium, zeigten sich von ihrem Ehrengast in der Mathematik-Stunde begeistert: „Herr Univ.-Prof. Dr. Winkler gab uns einzigartige Einblicke in die unendliche und faszinierende Welt der Zahlen.“ So beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Stunde mit natürlichen Zahlen und Primzahlen, bevor die Themen und die mathematischen Regeln komplexer wurden – wobei Dr. Winkler es schaffte, dass für die Schülerinnen und Schüler alles in einem logischen Rahmen blieb.

Auch Univ.-Prof. Dr. Winkler zeigte sich von den interessierten Schülerinnen und Schüler der 3C beeindruckt und würde die Schule sehr gerne wieder besuchen.

Aus dem Jahr 2016

Schülerin und drehendes Kunstobjekt © Akademisches Gymnasium, Glavic
Schülerinnen beobachten Kunstobjekt © Akademisches Gymnasium, Glavic

Young Science-Botschafterin Mag. Ruth Anderwald und Young Science-Botschafter Leonard Grond arbeiten im Bereich Artistic-Research an der Akademie der Bildenden Künste Wien und beschäftigen sich mit Fotografie, Experimental Film und Installation.

Sie haben am 2. Februar 2016 das Akademische Gymnasium Graz besucht und mit den Schülerinnen und Schülern über Kunst philosophiert und ihnen neue Perspektiven in der Kunstbetrachtung eröffnet.

Frau Mag. Elisabeth Glavic, Lehrerin am Akademischen Gymnasium, zeigte sich von Frau Mag. Anderwald und Herrn Grond sehr beeindruckt: „Beide haben ein fantastisches Programm gemacht. Die Begegnungen mit den ExpertInnen war außerordentlich erfreulich, spannend und anregend.“

Aus dem Jahr 2015

Schulklasse, Sesselkreis © VS Elisabeth, Becker
Kinder mit Vogelspinne © VS Elisabeth, Becker

Young Science-Botschafter Mag. Christoph Hörweg ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Naturhistorischen Museum und beschäftigt sich u.a. mit Spinnentieren und Parasiten.
Er besuchte am 18. November 2015 die Volksschule am St.-Elisabeth-Platz in Wien und erzählte von seinem beruflichen Werdegang und seinem Forschungsgebiet.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich sichtlich begeistert von seinen Erzählungen und den mitgebrachten lebenden Spinnentieren. Nina Becker, Lehrerin an der Volksschule, war ebenso begeistert: „Der Besuch war ein sehr beeindruckendes Erlebnis für die Kinder. Herr Hörweg ist sehr natürlich auf die Kinder eingegangen und hat sehr viel Wissenswertes in kindgerechter Form erklärt.“

Mag. Christoph Hörweg lobte die gut vorbereiteten und interessierten Schülerinnen und Schüler.