Lange Nacht der Forschung 2018

Junge, Forschung
Forschungseinrichtungen und Unternehmen vom Bodensee bis zum Neusiedlersee öffnen im Rahmen der "Lange Nacht der Forschung" wieder ihre Türen für Interessierte. Zahlreiche Angebote richten sich auch an Schulen.

Die Lange Nacht der Forschung (LNF) ist Österreichs größtes Forschungs-Event und hat das Ziel, bei freiem Eintritt Wissenschaft und Forschung auf verständliche und unterhaltsame Weise für eine breite Bevölkerung zugänglich zu machen.

Am 13. April 2018 werden an über 260 Standorten in allen neun Bundesländern aktuelle Projekte, neue Erkenntnisse und Technologien – von Schulprojekten bis zur Spitzenforschung – präsentiert. Dabei können sich Besucherinnen und Besucher mit aktuellen Themen, die viele Lebensbereiche betreffen und unsere Zukunft beeinflussen, auseinandersetzen und sich mit den Foscherinnen und Forschern austauschen.

Die LNF bietet auch Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, auf spannende Art und Weise in die Forschungswelt einzutauchen. Zahlreiche Angebote wie Kinolabors, Quizzes, Workshops und Ausstellungen laden Kinder und Jugendliche zum Mitmachen, Experimentieren und Ausprobieren ein. So können Besucherinnen und Besucher beispielsweise eine Simulationsbrille und einen interaktiven Multi-Touch Tabletop testen, eine Ladekransimulation bedienen oder aus den eigenen Zellen die DNA isolieren.

Weitere Informationen