Innovationen Machen Schulen Top! – Neue Hochschullehrgänge für Schulleitungen und Lehrkräfte

28. Juni 2021 Public ScienceErwachsenenbildungSchule
Junge Frau Am Computer
Im nächsten Schuljahr werden im Rahmen des Projektes IMST (Innovationen Machen Schulen Top!) drei Hochschullehrgänge für Schulleitungen und Lehrkräfte aller Schularten angeboten.

Die Lehrgänge zeigen innovative Blicke auf den Schulunterricht in unterschiedlichen Fächern und können als Fortbildungen angerechnet werden.

  • Hochschullehrgang "IMST: Bildung in der digital vernetzten Welt"
    Der Hochschullehrgang, der von der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz in Kooperation mit der KPH Wien Krems und dem Campus Mitterau angeboten wird, richtet sich an Schulen, die offene Fragen zur digitalen Bildung haben und ein digitales Konzept am Schulstandort implementieren wollen.
    Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter und Lehrkräfte aller Schularten, Elementarpädagoginnen und -pädagogen
    Dauer: 2 Semester, 12 ECTS, berufsbegleitend
    Kontakt: Dr. Barbara Zuliani, MEd (imstmedien@ph-linz.at)
    Information unter: https://www.phdl.at/news/newsdetail/imst-bildung-in-der-digital-vernetzten-welt
  • Hochschullehrgang "Forschendes Lernen im naturwissenschaftlichen Sachunterricht"
    Möchten Sie an Ihrer Schule Forschendes Lernen umsetzen? Arbeiten Sie im naturwissenschaftlichen Sachunterricht gerne mit praktischen Beispielen? Dann kann dieser Hochschullehrgang für Sie hilfreich sein. In diesem Hochschullehrgang werden zu Beginn einfache Beispiele für Forschendes Lernen vorgestellt. Dazu werden Materialien für die Umsetzung an den Schulen zur Verfügung gestellt und im Laufe des Schuljahrs wird, passend zum jeweiligen Schulstandort, eine Einheit mit Unterstützung der PH-Lehrenden entwickelt und in der Schule umgesetzt.
    Dauer: 2 Semester, 6 ECTS
    Kontakt: b.koliander@ph-noe.ac.at
    Information unter: https://www.ph-noe.ac.at/index.php?id=1201&nr=962
  • „Evidenzbasierter Mathematikunterricht“ - ein Hochschullehrgang an der Pädagogischen Hochschule Tirol
    Dieser Lehrgang zeigt, wie man effektive, forschungsbasierte Strategien für ein optimales Lernen in die tägliche Praxis des eigenen Mathematikunterrichts einbaut. Auf welchen Pfeilern ruht eine gut begründete Evidenzlage für effektives Lernen? Welche kognitiven Prozesse bilden Schlüsselstellen für den Lernerfolg? Im Rahmen des Lehrgangs werden die aktuellsten Forschungsergebnisse in einem gut zugänglichen Format vorgelegt.
    Dauer: 2 Semester, 10 ECTS-AP
    Kontakt: klaus.albrecht@tsn.at
    Informationen unter: https://www.ph-tirol.ac.at/node/530