Neue thematische Workshops für den Unterricht

10. Jänner 2023 SchulePublic ScienceForscher/innen
Eine Graphik eines Mannes, der am Laptopbildschirm zu sehen ist. Eine Sprechblase mit drei Punkten ist auch zu sehen.
Von Darmkrebs über Bio-Klebstoffentwicklung bis hin zu Holz als Lösung der Klimakrise – drei neue Workshops erweitern das breit gefächerte Angebot.

Zahlreiche Young-Science-Botschafterinnen und -Botschafter bieten neben ihren Schulbesuchen verschiedene thematisch festgelegte Workshops für die Integration in den Unterricht an.

Drei spannende Workshops aus den Bereichen der Medizin und den Naturwissenschaften ergänzen nun das Angebot:

 

  • Was wenn der Darm raus muss? Oder wie man Darmkrebs vorbeugen kann

In ihrem Workshop behandelt unsere neue Young-Science-Botschafterin Dr. Jagoda Pokryszka der MedUni Wien das Thema Darmkrebs, dessen Vorbeugung und wie der Organismus weiterarbeitet, wenn Teile oder der ganze Darm entfernt werden müssen.

Zum Workshop

 

  • Schnell mal einen Klebstoff entwickeln

Der neue Young-Science-Botschafter Dr. Johannes Konnerth der BOKU Wien behandelt mit den Schüler/innen biologische Alternativen zu Klebstoffen, die auf fossilen Rohstoffen basieren. Gemeinsam wird ein Klebstoff aus typischen Rohstoffen aus der Küche hergestellt und auf seine Leistungsfähigkeit geprüft. Der Workshop findet ausschließlich als realer Workshop an den Schulen statt.

Zum Workshop

 

  • Klimakrise mit Holz lösen?

In einem zweiten Workshop erarbeitet Dr. Johannes Konnerth gemeinsam mit den Schüler/innen, wo Holz (überraschenderweise) überall angetroffen werden kann (vom Lebensmittel, Medikament über Mobilität zum Hochhaus), ob es sinnvoll ist Bäume zu fällen, um Holz zu nutzen und welche Herausforderungen mit Holz in Zukunft gemeistert werden können. Wie kann der Wald, der selbst stark von den Klimaveränderungen betroffen ist, ein Teil der Lösung sein?  

Zum Workshop