Workshop-Programm des Young-Science-Kongresses

Vortragender vor einer Menschenmenge © Freepik/master1305

Am Vormittag sind Schulklassen und interessierte Lehrpersonen beim ersten vom OeAD organisierten Young-Science-Kongress eingeladen, im Rahmen von Vorlesungen, Workshops und einem Science Parcours tief in die Welt der Wissenschaft und Forschung einzutauchen. Auch für Lehrpersonen gibt es ein spannendes Programm: In zwei Workshops wird den Teilnehmenden vermittelt, wie sie Wissenschaft und Forschung in ihren Unterricht einfließen lassen können.

Derzeit sind alle Workshops ausgebucht. Anmeldungen für die Vorlesungen sowie für den Science Parcouts und die Workshops für Lehrkräfte werden weiterhin entgegen genommen. 

Programm für Klassen der Primarstufe

alle ausklappenalle einklappen
  • Vorlesung: Katzen und Igeln auf der Spur – wie du (mit deiner Kamera) Forschung unterstützen kannst

    Katzenminze weckt über die Nase bei vielen Katzen den Spieltrieb, kann aber auch beruhigende Wirkung haben. Das ist von Katze zu Katze verschieden. Woran das liegt, erzählt Thorsten Schwerte von der Universität Innsbruck, Institut für Zoologie. Thomas Filek und Marion Aichinger von der Universität Wien, Institut für Paläontologie, wissen, warum sich Stadttiere bei all dem Lärm und Tumult auf Friedhöfe zurückziehen. Sie berichten, wer dort eigentlich mit wem und wie zusammenlebt und wie Citizen Scientists die Artenvielfalt auf Wiens Friedhöfen entdecken können.

    Vortragende:

    Thorsten Schwerte, Universität Innsbruck, Institut für Zoologie

    Thomas Filek und Marion Aichinger, Universität Wien, Institut für Paläontologie

     

  • Workshop 1: Robotik, Coding und Design Thinking (ausgebucht)

    In diesem Workshop lernst du auf spielerische Art und Weise die Grundlagen des Programmierens. Dabei entwickelst du computergestützte Denkfähigkeiten, die dir helfen, die Grundprinzipien der Programmierung auf spielerische und altersgerechte Weise zu verstehen.

    Workshopleitung: Paul Szepannek und Michael Steiner, Education Innovation Studio der PH Wien

     

    Workshop 2: Komm mit auf eine mathematische Entdeckungsreise! (ausgebucht)

    Dieser Workshop steht ganz unter dem Motto „Mathematik angreifen und dadurch be-greifen“: Setze das Ei des Kolumbus zusammen, erkunde die Quadratur des Dreiecks, versuche Landkarten zu färben, baue Würfel, zerlege Kreise und trainiere zwischendurch dein strategisches Denken bei alten Spielen.

    Workshopleitung: Team Haus der Mathematik, PH Wien

     

    Workshop 3: Experimentiere in der Forscher/innenwerkstatt! (ausgebucht)

    In der Forscher/innen-Werkstatt kannst du naturwissenschaftliche Phänomene untersuchen. Wie funktioniert ein Hologramm? Wie müssen Flugsamen gebaut sein, um möglichst weit zu fliegen? Zu welchen Tier gehören die verschiedenen Knochen, die du entdecken kannst? Antworten auf diese und andere Forschungsfragen kannst du in der Forscher/innen-Werkstatt auf den Grund gehen!

    Workshopleitung: Doris Fallheier und Daniela Jantschy, PH Wien

     

    Workshop 4: Unblack the box! Was steckt in einem Smartphone? (ausgebucht)

    Was steckt in einem Smartphone? Wo kommen die Rohstoffe her und wo landet der Elektroschrott? Gemeinsam zerlegen wir alte Handys und lernen dabei, was unser Smartphone mit Umweltschutz zu tun hat.

    Workshopleitung: Team des DiNa-Lab (Digitalität und Nachhaltigkeit), PH Wien

     

     

  • Ende für Primarstufen, die nicht mit einem Citizen Science Award ausgezeichnet werden.

    Für Primarstufen, die mit einem Citizen Science Award ausgezeichnet werden, findet ein 90-minütiger Workshop statt. Diese Schulen werden vom OeAD kontaktiert.

Programm für Klassen der Sekundarstufe

alle ausklappenalle einklappen
  • Workshop 1: Fördere mit Kunst und Kreativität eine nachhaltige Lebensweise! (ausgebucht)

    Beschreibung des Workshops folgt in Kürze.

    Workshopleitung: Eveline Wandl-Vogt, Österreichische Akademie der Wissenschaften, exploration space

     

    Workshop 2: Sei kein Schwammerl! Pilze richtig bestimmen (ausgebucht)

    In diesem Workshop zeigt dir das Projektteam verschiedenste Bestimmungsmerkmale und du erfährst interessante Details über die Ökologie und Lebensweise der Pilze. Gerne kannst du welche zum Workshop mitbringen.

    Workshopleitung: Christian Apschner, Romana Brandstätter, Irmgard Krisai-Greilhuber, Universität Wien, Österreichische Mykologische Gesellschaft

     

    Workshop 3: Freundschaft, Diversität und Rap-Musik (nur für Sek II) (ausgebucht)

    Schule ist ein Ort, wo Freundschaften entstehen. Sprache und Herkunft nehmen allerdings Einfluss darauf, wer überhaupt eine bestimmte Schule besuchen darf und damit auch, welche Freundschaften überhaupt entstehen können. Eine Wissenschaftlerin und eine Künstlerin laden dich ein, gemeinsam zum Thema Schulfreundschaft und Diversität zu reflektieren.

    Workshopleitung: Assimina Gouma, PH Oberösterreich und Esra Özmen aka EsRap, Rapperin

     

    Workshop 4: Robotik, Coding und Design Thinking (ausgebucht)

    In diesem Workshop lernst du auf spielerische Art und Weise die Grundlagen des Programmierens. Dabei entwickelst du computergestützte Denkfähigkeiten, die dir helfen, die Grundprinzipien der Programmierung auf spielerische und altersgerechte Weise zu verstehen.

    Workshopleitung: Paul Szepannek und Michael Steiner, Education Innovation Studio der PH Wien

     

    Workshop 5: Komm mit auf eine mathematische Entdeckungsreise!

    Dieser Workshop steht ganz unter dem Motto „Mathematik angreifen und dadurch be-greifen“: Setze das Ei des Kolumbus zusammen, erkunde die Quadratur des Dreiecks, versuche Landkarten zu färben, baue Würfel, zerlege Kreise und trainiere zwischendurch dein strategisches Denken bei alten Spielen.

    Workshopleitung: Team Haus der Mathematik, PH Wien

     

    Workshop 6: Experimentiere in der Forscher/innenwerkstatt! (ausgebucht)

    In der Forscher/innen-Werkstatt kannst du naturwissenschaftliche Phänomene untersuchen. Wie funktioniert ein Hologramm? Wie müssen Flugsamen gebaut sein, um möglichst weit zu fliegen? Zu welchen Tier gehören die verschiedenen Knochen, die du entdecken kannst? Antworten auf diese und andere Forschungsfragen kannst du in der Forscher/innen-Werkstatt auf den Grund gehen!

    Workshopleitung: Doris Fallheier und Daniela Jantschy, PH Wien

     

    Workshop 7: Wie vernetzt ist unsere digitale Welt? (ausgebucht)

    Welche Wege geht ein Foto, wenn du es über einen Messenger-Dienst verschickst? Und welche Rolle spielen dabei Untersee-Glasfaserkabeln und Satelliten? In diesem interaktiven Workshop erkundest du die vernetzte digitale Welt.

    Workshopleitung: Team des DiNa-Lab (Digitalität und Nachhaltigkeit), PH Wien

     

     

  • Vorlesung: "Wissenschaft und Kreativität: Kein Widerspruch!"

    Wie gesellschaftliche Fragen mit künstlerischen Methoden neu erforscht werden können, erklären Marina Grzinic von derAkademie der bildenden Künste Wien und Mirjam Wilhelm vom Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien.

    Vortragende:

    Marina Grzinic, Akademie der bildenden Künste Wien

    Mirjam Wilhelm, Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien

     

    Workshop 1: "Da trauen ja die Augen den Ohren nicht!" (ausgebucht)

    Mittels einer Smartphone-Tour tauchst du in die Welt der optischen und akustischen Täuschungen ein. Bitte Smartphone und Kopfhörer mitbringen!

    Workshopleitung: Thorsten Schwerte, Universität Innsbruck, Institut für Zoologie

     

    Workshop 2: Analyse von Wetterdaten (ausgebucht)

    Wie können Daten von Wetterstationen mit einfachen Methoden analysiert werden? In diesem Workshop zeigt dir das Projektteam, wie sie Daten sowohl in kurzen Zeitintervallen als auch über längere Zeiträume analysieren und auswerten.

    Workshopleitung: Gunter Spöck und Maximilian Arbeiter, Universität Klagenfurt, Institut für Statistik

     

    Workshop 3: Es lebe der Zentralfriedhof! Versteckten Tieren auf der Spur (ausgebucht)

    In diesem Workshop entdeckst du spielerisch die Tiere und Pflanzen des Wiener Zentralfriedhofs. Du bestimmst Tierspuren und nimmst essbare Pflanzen unter die Lupen.

    Workshopleitung: Thomas Filek und Marion Aichinger, Universität Wien, Institut für Paläontologie

     

    Workshop 4: Sei kein Schwammerl! Pilze richtig bestimmen

    In diesem Workshop zeigt dir das Projektteam verschiedenste Bestimmungsmerkmale und du erfährst interessante Details über die Ökologie und Lebensweise der Pilze. Gerne kannst du welche zum Workshop mitbringen.

    Workshopleitung: Christian Apschner, Romana Brandstätter, Irmgard Krisai-Greilhuber, Universität Wien, Österreichische Mykologische Gesellschaft

     

     

  • Science Parcours

    Lerne Forschungsteams und ihre aktuellen Projekte auf knifflige Art und Weise näher kennen. Auf das beste Team wartet eine Überraschung.

Workshops für Lehrpersonen

Von 11:30 bis 13:00 Uhr setzen sich interessierte Lehrpersonen in zwei Workshops mit verschiedenen Aspekten der Wissenschaftsvermittlung an Schulen auseinander.

Die Workshops sind als Fortbildungen für Lehrpersonen (2 UE) anrechenbar.

alle ausklappenalle einklappen
  • Der OeAD bietet mit den Young-Science-Initiativen zahlreiche Angebote, um Wissenschaft und Forschung in den Unterricht zu integrieren: von den Young-Science-Botschafterinnen und -Botschaftern über den Citizen Science Award bis hin zu „Sparkling Science 2.0“.

    In diesem Workshop erfahren interessierte Lehrpersonen, wie man Forschung in den Unterricht integrieren kann und sich die größten Stolperfallen vermeiden lassen.   

    Vortragende: Dipl.-Päd. Romana Schwindsackl, BEd., VS St. Veit am Vogau und Prof. Mag. Georg Knittelfelder, Akademisches Gymnasium Graz gemeinsam mit OeAD-Mitarbeiter/innen

     

     

  • „Doing science does not necessarily change ideas about science”. Um diesem sogenannten „Inquiry Paradox“ Rechnung zu tragen, ist es notwendig, Wissenschaftsverständnis ganz explizit zu fördern. Wie arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler? Was wird unter „fair testing“ verstanden? Wo sind die Grenzen von Wissenschaft? In diesem Workshop lernen Pädagoginnen und Pädagogen verschiedene Unterrichtsmaterialien kennen, die explizit für das Fördern von Wissenschaftsverständnis entwickelt wurden.

    Vortragender: Dr. Christian Bertsch, PH Wien