Gemeinsam für nachhaltige Entwicklung – The Future we Want

Jugendliche die eine Präsentation halten © OeAD-GmbH/APA-Fotoservice/Hinterramskogler

Im Schuljahr 2013/14 konnten sich Jugendliche erneut mit Forschung zu nachhaltiger Entwicklung auseinandersetzen. Gemeinsam mit Forscherinnen und Forschern arbeiteten die Jugendlichen an Projekten zum Thema Nachhaltigkeit oder absolvierten Praktika an Forschungseinrichtungen. Die Inhalte wurden im Rahmen von Festveranstaltungen präsentiert und in einer Publikation festgehalten.

Schulprojekte

Im Rahmen von sieben Schulprojekten bearbeiteten die Jugendlichen gemeinsam mit wissenschaftlichen Einrichtungen aktuelle Fragen zu den Themen „Klimaforschung in Österreich" und „Rohstoffe und ihre Endlichkeit“.

Klimaforschung in Österreich

Über 400 Schülerinnen und Schüler aus Young Science-Forschungspartnerschulen 2012 griffen aktuelle Themen des Climate Change Centers Austria auf und forschten gemeinsam mit den Forschenden klassen- und fächerübergreifend zu Klimawandel, seinen Auswirkungen und möglichen Anpassungsstrategien.

Die Themen waren vielfältig und praxisorientiert:

  • Sir Karl Popper Schule (Wien): Temperaturtoleranzbereich von Honigbienen
  • HBLA Ursprung (Salzburg): Mensch im Wandel
  • BRG Kepler Graz (Steiermark): Extremniederschläge und Klimawandel
  • Akademisches Gymnasium Graz (Steiermark): Unterwegs in Graz - Ab jetzt smart?
  • PG/RG Sacré Coeur Pressbaum (Niederösterreich): Ändert der Klimawandel die Insekten- und Vogelgesellschaft?
  • BG/BRG Gmünd (Niederösterreich): Wirksamkeit baulicher Maßnahmen auf klimarelevante Parameter bei der Sanierung des Schulbaus des BG/BRG Gmünd

Am 12. Juni 2014 präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Forschungsergebnisse im Rahmen einer Abschlussveranstaltung an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Rohstoffe und ihre Endlichkeit

Schülerinnen und Schüler des Goethe-Gymnasiums in Wien erarbeiteten gemeinsam mit einem Forschungsteam des Naturhistorischen Museums Wien, der Allianz nachhaltiger Universitäten in Österreich und der Geologischen Bundesanstalt eine Broschüre und Informationsmaterialien für Lehrkräfte und Museumsbesucherinnen und-besucher. Anhand ausgewählter Exponate des Museums stellten die Jugendlichen in dieser Broschüre aktuelle Forschung auf diesem Gebiet vor. Die Broschüre diente auch als Grundlage für einen Forschungspfad im Museum. Dieser wurde im Zuge der feierlichen Abschlussveranstaltung am 19. Mai 2014 eröffnet.


Forschungspraktika für Schülerinnen und Schüler

100 Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 19 Jahren erhielten im Sommer 2013 die Möglichkeit, ein vierwöchiges Forschungspraktikum an einer heimischen Forschungseinrichtung zu absolvieren. Mit Unterstützung von Forschenden beleuchteten die Jugendlichen dabei spannende Forschungsprojekte oder Produktentwicklungen im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung.

Die Visionen der Jugendlichen

Aufbauend auf ihren Praktikumserfahrungen entwickelten die Schülerinnen und Schüler Zukunftsszenarien und persönliche Visionen für eine verantwortungsvolle Zukunftsgestaltung. Diese wurden in Form eines Berichts zusammengefasst und beim Young Science-Zentrum eingereicht. Eine Jury aus Forschenden und Journalistinnen/Journalisten wählte die besten Beiträge aus, die anschließend in einer Publikation veröffentlich wurden. Zusätzlich wurde die Schülerin Lisa Köck für den interessantesten Beitrag mit einem Best-Paper-Award ausgezeichnet. Die Verleihung erfolgte im Rahmen einer Festveranstaltung im Jänner 2014 an der Technischen Universität Wien.

Gemeinsam für eine nachhaltige Entwicklung © Studienverlag

Gemeinsam für nachhaltige Entwicklung. Zukunftsvisionen von Schüler/innen und Wissenschaftler/innen.

Hubert Dürrstein, Petra Siegele (Hrsg.) Schriftenreihe der OeAD-GmbH, Sonderpublikation.

ISBN: 978-3-7065-5325-4, 220 S.

EUR 19,90