Rio+20 – Wissenschaftler/innen und Jugendliche ziehen Bilanz

Jugendliche © Institut für Technikfolgenabschätzung

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der wegweisenden Konferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992, hatten Jugendliche die Möglichkeit, sich im Rahmen der Initiative „Rio+20“ mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen. Mehr als 300 Schülerinnen und Schüler arbeiteten an Schulforschungsprojekten mit oder absolvierten Praktika an Forschungseinrichtungen.

Schulprojekte

Das BMWFW förderte 2012 vier große Schulprojekte, in denen sich rund 200 Schülerinnen und Schüler intensiv mit den Ergebnissen und Zielen der UN-Konferenz und den österreichischen Wissenschaftsschwerpunkten in diesem Bereich auseinandersetzten.

Die Schulprojekte im Überblick

  • HBLA Ursprung (Salzburg): Zukunftsdialog. Perspektiven von nachhaltiger Entwicklung in Österreich
  • Goethe-Gymnasium (Wien): RIO 92+ Klimaschutz in Österreich.
  • ECOLE Güssing (Burgenland): Pictures on the Road – Unterwegs in der Welt der erneuerbaren Energie
  • HTL Wiener Neustadt (Niederösterreich): RIOSOLAR. Schülerinnen und Schüler analysieren mit Unterstützung der Technischen Universität Wien die österreichische Solarenergieforschung vor dem Hintergrund von Rio+20.


Forschungspraktika

Darüber hinaus absolvierten 114 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich im Sommer 2012 ein vierwöchiges, bezahltes Praktikum an Forschungseinrichtungen. Mit Unterstützung von rund 70 Forschende und 50 teilnehmenden Institutionen beleuchteten sie Forschungsergebnisse oder Produktentwicklungen, die den Zielen der UN-Konferenz entsprechen. Dabei entwickelten die Jugendlichen Visionen und Wünsche einer nachhaltigen Zukunft, die sie in Berichten zusammenfassten. Die 25 besten Beiträge wurden im Herbst 2012 in Form einer Publikation veröffentlicht.

Forschung für eine nachhaltige Entwicklung © Studienverlag

Forschung für nachhaltige Entwicklung.
Wissenschaftler/innen und Jugendliche ziehen Bilanz

Schriftenreihe der OeAD-GmbH, Sonderpublikation.
Hubert Dürrstein (Hrsg.)
ISBN: 978-3-7065-5257-8, 200 S.
EUR 19,90

Abschlussveranstaltung

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres lud das BMWFW im Dezember 2012 zur Festveranstaltung ins ORF RadioKulturhaus, bei der folgende Preise verliehen wurden:

  • Bestes Video: Lisa Badura
  • Video-Publikumspreis: August Schlosser
  • Best Paper Award für den beeindruckendsten Praktikumsbericht: Thomas Bernsteiner, Tobias Wirthmiller, Benjamin Germann und Philipp Pramer
  • Kreativ-Preis: Reinhard Edelmoser, Johanna Eichinger, Elisabeth Steiner, Julian Möhlen, Johannes Elsner, Niklas Loidl und Angel May Eyalil