Sparkling Science-Slam 2014

Jugendliche die beim Sparkling Science Slam 2014 mitgemacht haben © OeAD-GmbH/APA-Fotoservice Schedl

Bei Science Slams bringen Forscherinnen und Forscher ihre aktuellen Projekte möglichst verständlich und unterhaltsam auf die Bühne. 2014 hatten Sparkling Science-Schülerinnen und -Schüler erstmals die Möglichkeit, in sechs Minuten ihre Mitarbeit im Projekt auf der Bühne zu präsentieren.

Im Frühjahr 2014 waren alle Schülerinnen und Schüler, die an Sparkling Science-Projekten mitgeforscht haben, eingeladen, sich mit einem kreativen Beitrag für den Science-Slam zu bewerben. Elf Teams stellten sich im Rahmen von zwei Vorentscheidungen dem Publikum und einer Fachjury. Bei zwei Vorentscheidungen in Wien und Salzburg wählten die Jurys jeweils zwei Teams ins Finale. Anschließend sorgte Bernhard Weingartner (Science Slam Vienna) im Rahmen eines Coaching-Wochenendes in Wien für den Feinschliff an den Präsentationen.

Das Finale

Am 17. November 2014 traten die vier Teams im Rahmen des Sparkling Science-Kongresses an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien gegeneinander an. Das Publikum wählte schließlich die HBLA Ursprung zum Slam-Champion! Die Schülerinnen und Schüler gewannen das Preisgeld von 1.000 Euro, alle weiteren Final-Teams erhielten jeweils 500 Euro.

HBLA Ursprung

Schülerinnen und Schüler der 5UT Klasse der HBLA Ursprung (Salzburg) arbeiteten im Sparkling Science-Projekt "ALRAUNE" mit und gewannen mit ihrem Beitrag.

Neue Mittelschule Weer

Schülerinnen und Schüler der 3a Klasse der Neuen Mittelschule Weer (Tirol) präsentierten ihre Mitarbeit im Sparkling Science-Projekt "Viel-Falter".

Bundes-Blindenerziehungsinstitut

Die Sparkling Science-Schülerinnen und -Schüler des Bundes-Blindenerziehungsinstituts (Wien) performten zum Projekt "Sprachsynthese von auditiven Lehrbüchern für blinde Schüler/innen" (SALB).

Gymnasium Sacré Coeur Pressbaum

Schülerinnen und Schüler der 4a Klasse des Gymnasiums Sacré Coeur Pressbaum (Niederösterreich) präsentierten ihre Mitarbeit im Sparkling Science-Projekt "Klimawandel: Auswirkungen auf unsere Vogelwelt".