Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Für eine optimale Darstellung empfehlen wir, die aktuelleste Version des Browsers Firefox zu verwenden.

Prof. (FH) Mag. Dr. Tonka Semmler-Matošić

  • 2-3 Besuche pro Jahr
  • Regionen: Burgenland, Niederösterreich, Wien
  • Keine anfallenden Kosten für die Schule

Forschungsschwerpunkte

  • Servicemarketing
  • Qualifikationsforschung: Bedeutung der Internationalisierung im Studium für die Karriere von Absolventinnen und Absolventen eines Wirtschaftsstudiums
  • Social Business & Social Entrepreneurship

Aktuelle Projekte

Qualifikationsforschung - Bedeutung der Internationalisierung im Studium für die Karriere von Absolventinnen und Absolventen eines Wirtschaftsstudiums

Die Teilnahme an einem Sprachkolleg in Zentral-Osteuropa und die Absolvierung des Berufspraktikums in Zentral-Osteuropa sind Kernelemente des internationalen Studiums von Studierenden des Bachelor Internationale Wirtschaftsbeziehungen. In diesem Forschungsprojekt werden folgende Fragen untersucht: Wie wirken sich diese internationalen Elemente des Curriculums auf den Kompetenzzuwachs der Studierenden aus? Welche Rolle spielen diese internationalen Elemente für die Karriere nach Studienabschluss? Diese Fragen werden laufend beforscht und fließen in die Entwicklung des internationalen Studienganges ein. Die dabei hauptsächlich eingesetzten Methoden sind Befragungen.

Video zur Internationalität

Video zu Russisch

Video zu Kroatisch

Video zu Tschechisch

Social Business & Social Entrepreneurship

Social Business sind Unternehmen, die eine positive gesellschaftliche Wirkung mit unternehmerischem Denken verbinden, gekennzeichnet durch begrenzte Gewinnausschüttungen und die Teilhabe von Stakeholdern (z.B. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Kundinnen und Kunden) an der positiven Wirkung der Unternehmungen. Wie bedeutsam ist dieser Trend für Österreichs Wirtschaft? Was motiviert Social Entrepreneurs zur Unternehmensgründung? Welche Qualifikationen benötigen Absolventinnen und Absolventen von wirtschaftlichen Studiengängen, wenn sie nach dem Studium in diesem Tätigkeitsfeld arbeiten wollen?

Vortrag auf der BEST in Wien

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

Berufserfahrung

  • 2016 - 2019 Vizerektorin für Studienangelegenheiten der FH Burgenland
  • 2012 - 2019 Mitglied des Kollegiums der Fachhochschule Burgenland
  • Seit 2007 Leiterin des Studienganges für Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der FH Burgenland
  • Seit 2002 Hochschullehrerin an der FH Burgenland
  • 1992 - 1998 Vertragsassistentin an der Universität Wien, Lehrstuhl für Marketing
  • 1989 - 1992 Produktmanager und Produktgruppenmanager bei Fa. Kuner, Ö. Unilever

Ausbildung

  • 2011 Zertifizierung zum Junior Projekt Manager
  • 1998 Abschluss zum Doktor der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der WU Wien
  • 1996 Abschluss zum NLP Practitioner am ÖTZ-NLP
  • 1994 Abschluss zum VDI geprüften Wertanalyselehrer
  • 1988 Abschluss zum Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der WU Wien
  • 1981 Matura am BRG Wien 10

Organisation

Fachhochschule Burgenland

Institut/Abteilung

Internationale Wirtschaftsbeziehungen

reale Besuche in

  • Burgenland
  • Niederösterreich
  • Wien

Wissenschaftsbereich

  • SOZIALWISSENSCHAFTEN