Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Für eine optimale Darstellung empfehlen wir, die aktuelleste Version des Browsers Firefox zu verwenden.

Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Martina Lindorfer , BSc

  • 2 Besuche pro Jahr
  • Region: Wien
  • Keine anfallenden Kosten für die Schule

Forschungsschwerpunkte

  • Angewandte Sicherheitsforschung
  • Sicherheit und Datenschutz von Mobilen Apps
  • Malware & Cybercrime

Aktuelle Projekte

ReCon - Revealing and controlling private information leaks in mobile apps: Seit 2016 forschen wir mit internationalen Kolleginnen und Kollegen in Europa und den USA an automatisierten Programmanalyse-Methoden, um einen besseren Einblick in die Datensammlung von mobilen Apps zu bekommen. Neben einem allgemeinen Überblick, welche persönlichen Daten eine App sammelt und mit wem diese geteilt werden, beantworten wir auch Fragen wie zum Beispiel: Ist es sicherer den einen oder anderen Web Browser zu installieren? Bleiben die Fotos in meiner Bildbearbeitungsapp wirklich nur auf meinem Handy? Wenn ich bewusst Daten einer App anvertraue, werden diese auch adäquat geschützt?

Projektlink

Machine learning for the detection of malicious and privacy-invasive behavior: Machine Learning Algorithmen werden heutzutage immer öfter in sicherheitsrelevanten Bereichen eingesetzt, unter anderem in Antivirenprogramm zur Erkennung von Malware und potentiell anderen unerwünschten Applikationen. Allerdings können derzeit verbreitete Methoden noch relativ einfach ausgetrickst werden. In diesem Projekt versuchen wir zu verstehen, wie diese Algorithmen ihre Entscheidung treffen und wie wir sie robuster und zuverlässiger machen können.

IoTIO - Analyzing and understanding the Internet of Insecure Things: Verbrauchergeräte, von Türschlössern, über Plüschtiere, bis hin zu Glühbirnen, werden immer intelligenter. Sie sind im Rahmen von Smart Homes und Büros mit anderen Geräten verbunden, in der Regel dauerhaft online, und können durch Fehlkonfiguration öffentlich im Internet zugänglich sein. In diesem Projekt haben wir skalierbare Analyse-Techniken entwickelt, mit denen diese Geräte auf Schwachstellen hin analysiert werden können, basierend darauf, wie sie über die mobilen Steuerungs-Apps und intelligenten Hubs Daten sammeln und verarbeiten.

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

  • Seit Oktober 2018: Assistant Professor an der TU Wien
  • 2016-2018: Postdoctoral Researcher an der University of California, Santa Barbara
  • 2015: Doctor of Technical Sciences, TU Wien
  • 2011: Master of Science in Software Engineering & Internet Computing, TU Wien
  • 2006: Bachelor of Science in Computer- und Mediensicherheit, FH Hagenberg

Organisation

Technische Universität Wien

Institut/Abteilung

Fakultät für Informatik, Forschungsbereich Security & Privacy

eBesuche für alle Schulen, realer Besuch in

  • Wien

Wissenschaftsbereich

  • INFORMATIK