Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Für eine optimale Darstellung empfehlen wir, die aktuelleste Version des Browsers Firefox zu verwenden.

Assoz. Prof. Priv.-Doz. Mag. Dr. Peter Klimek

  • 3 Besuche pro Jahr
  • Region: Wien
  • Keine anfallenden Kosten für die Schule

Forschungsschwerpunkte

  • Komplexitätsforschung
  • Data Science
  • Netzwerktheorie
  • Computational Science
  • Public Health
  • Systemmedizin
  • Modellierung & Simulation
  • Machine Learning
  • Risikomodellierung

Aktuelle Projekte

COVID Prognose Konsortium: Das Covid-Prognose-Konsortium, bestehend aus Expertinnen und Experten der Technischen Universität Wien/DEXHELPP/dwh GmbH, der Medizinischen Universität Wien/Complexity Science Hub Vienna (CSH) und der Gesundheit Österreich GmbH, erstellt wöchentlich konsolidierte Kurzfristprognosen zum Verlauf der an COVID-19 erkrankten Personen in Österreich sowie zu den aktuell verfügbaren Kapazitäten im Spitalsbereich.

Projektlink

D4Dairy: D4Dairy hat das übergeordnete Ziel, mittels eines datengestützten, vernetzten Informationssystems unter Ausschöpfung der Möglichkeiten moderner Technologien (Mid-Infra-Red Spektren, Genominformation, …) und fortgeschrittener Datenanalysen eine digitale Unterstützung des Managements am Milchviehbetrieb aufzubauen und damit eine weitere Verbesserung der Tiergesundheit, des Tierwohls und der Produktqualität zu erreichen.

Projektlink

COVID19-Präventionsmaßnahmen-Explorer für Schulen: Um monatelanges Verharren in Lockdowns zu vermeiden, benötigen wir verbesserte Präventionskonzepte für Orte, an denen es in sicherer Art und Weise zu Kontakten kommen soll. Besondere gesellschaftliche Bedeutung kommt dabei der nachhaltigen Öffnung von Schulen zu. Aufbauend auf AGES-Cluster-Daten im Schulsetting entwickeln wir ein agentenbasiertes Modell zur Ausbreitung von SARS-CoV2 in Österreichs Schulen. Damit kann die Wirksamkeit von Kombinationen von Präventionsmaßnahmen abgeschätzt werden: Lüften, Maskentragen während des Unterrichts, gestaffelter Unterricht sowie Screenings mittels Antigen-Schnelltests. Die Berechnungen legen nahe, dass Kinder im Volksschulalter im Vergleich zu Erwachsenen (>18 Jahre) ein um 25 % reduziertes Transmissionsrisiko haben. Bei den 6- bis 18-Jährigen steigt es mit jedem Lebensjahr durchschnittlich um etwa 2 %. Volksschulen sind vom Infektionsgeschehen also keineswegs ausgenommen, wenngleich Ausbrüche („Cluster“) dort typischerweise kleiner sind, häufiger von Lehrkräften ausgehen und vermehrt asymptomatisch verlaufen. Die Simulationen zeigen, dass mit regelmäßigem Lüften der Unterrichtsräume in Kombination mit wöchentlichen Testungen von Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften und Heimabsonderung der bestätigt positiv Getesteten („Isolation“) die Größe von Ausbrüchen deutlich reduziert werden kann. Die Mehrzahl der Infektionen führt dann zu maximal einer weiteren Transmission (Sekundärfall); nur sehr wenige Ausbrüche zu weiteren Folgefällen. Um eine vergleichbare SARS-CoV2-Verbreitungskontrolle an (Neuen) Mittelschulen, Oberstufen oder Gymnasien zu erreichen, bedarf es größerer Anstrengungen durch häufigeres Testen, gestaffelten Unterricht oder Maskentragen im Unterricht.

Projektlink

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

Peter Klimek ist Assoziierter Professor am Institut für Wissenschaft Komplexer Systeme an der Medizinischen Universität Wien und Fakultätsmitglied des Complexity Science Hub Vienna. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Entwicklung neuer Methoden zur komplexen Analyse und Modellierung riesiger Datenmengen („Big Data“) in der Medizin mit dem Ziel, die Gesundheit von Patientinnen und Patienten zu verbessern und die Effizienz und Nachhaltigkeit des Gesundheitssystems zu verbessern. Nach dem Doktorat in theoretischer Physik habilitierte sich Peter Klimek mit der Modellierung von systemischem Risiko, Computational Social Science sowie der sozioökonomischen Folgenabschätzungen neuer Technologien. Er ist Teil des COVID-Prognose-Konsortium im Bundesministerium für Gesundheit und wurde für seine Tätigkeiten mit dem Paul-Watzlawick-Ehrenring ausgezeichnet.

Porträt von Peter Klimek sitzend

Organisation

Medizinische Universität Wien

Institut/Abteilung

Complexity Science Hub Vienna

eBesuche für alle Schulen, realer Besuch in

  • Wien

Wissenschaftsbereiche

  • MEDIZIN, ERNÄHRUNG UND GESUNDHEIT
  • TECHNIK UND TECHNOLOGIE