Die Projekte des Citizen Science Awards 2020

Forscher hilft zwei Jugendlichen bei der Datenerhebung. © Fotolia, goodluz

Acht spannenden Projekte laden dieses Jahr zum Mitforschen ein. In vier Projekten – Bäume als Klimabotschafter, Pilzfinder, „Spechtln“ am Lendspitz, Wettermelden.at – wird dabei zum brandaktuellen Thema Klimawandel geforscht. In den weiteren Projekten können die soziale Verbundenheit von Schulklassen, historische Rezepte, das Sozialverhalten von Krähen und die Lebensräume von Spechten erforscht werden.

Klassengemeinschaft 2.0

Mädchen betrachtet Smartphone © Michael Seirer

Analoge Interventionen für das Klassenzimmer
Ziel des Projektes ist es, das soziale Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen im Klassenverbund zu stärken. Dazu werden Schülerinnen und Schülern analoge psychologische Interventionen vorgestellt, welche mit ihnen im Rahmen von Workshops getestet und diskutiert werden.


Wer kann mitforschen? Schulklassen der 4. - 6. Schulstufe
Mitforschzeitraum: 1. April - 10. Juli 2020
Ort: Wien und Niederösterreich
Zum Projekt

KraMobil – Krähen im Zoo

Krähe sitzt vor einem Pinguin © Daniel Zupanc

Auf der Suche nach Krähen im Tiergarten Schönbrunn
Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erforschung des Verhaltens von Krähen in menschlicher Umgebung. Dabei untersuchen Citizen Scientists mittels einer App welche Krähenarten im Tiergarten Schönbrunn vorkommen, wo sie sich bevorzugt aufhalten und was sie an unterschiedlichen Orten machen.


Wer kann mitforschen? Schulklassen und Einzelpersonen
Mitforschzeitraum: 1. April - 10. Juli 2020
Ort: Tiergarten Schönbrunn, Wien
Zum Projekt

Suche „coole“ Plätze!

Person fotografiert Stadtbogen mit Smartphone © Oleg Magni

Wo kann man in Österreich am besten spielen, Sport machen und bei Sommerhitze Kühlung finden?
Citizen Scientists können Plätze, die im Sommer Kühlung und Erfrischung bieten, in einer App verorten, beschreiben und mit Angaben zu Aktivitäten und einer persönlichen Bewertung hochladen. Mit den Daten werden Ansätze für umweltrelevante Maßnahmen in der zukünftigen Stadtplanung geliefert.

Wer kann mitforschen? Schulklassen
Mitforschzeitraum: 1. April - 10. Juli 2020
Ort: Österreich
Zum Projekt

recipe_revival@PROVIDEDH

Altes aufgeschlagenes Buch © Pixabay

Historischen Rezepten auf den Grund gehen
Die Zubereitung von Speisen nach Rezepten stellt einen wichtigen Teil der Alltagskultur dar. Im vorliegenden Projekt beforschen Citizen Scientists historische Rezepte über eine Onlineplattform, denn oft fehlen z.B. genaue Mengen- oder Gewichtsmaße. Damit können verschiedene Komponenten des Essens unter einem sozialen Blickwinkel aufgearbeitet und alte und neue Trends in der Entwicklung unserer Nahrung analysierbar gemacht werden.

Wer kann mitforschen? Schulklassen und Einzelpersonen
Mitforschzeitraum: 1. April - 10. Juli 2020
Ort: Online österreichweit; Workshops an Forschungsinstitutionen in Linz, Salzburg, Wien und in Schulen
Zum Projekt

Bäume als Klimabotschafter

Knospe © Carola Helletsgruber

Bäume kühlen das Klima, aber wie wirkt sich das Klima auf die Bäume aus?
Bäume sind klimaregulierende Allround-Talente. Aber wie wirkt das Klima auf die Bäume? Dies erforschen Citizen Scientists, welche die Blattentwicklung von ausgewählten Baumarten in Österreich beobachten. Mit Hilfe einer Web-App können Bäume bestimmt, verortet und deren Blattentwicklung im Frühling dokumentiert werden.

Wer kann mitforschen? Schulklassen und Einzelpersonen
Mitforschzeitraum: 1. April - 31. Mai 2020
Ort: Österreich
Zum Projekt

Pilzfinder

Brauner Pilz © Irmgard Greihuber

Pilze suchen, fotografieren, dokumentieren und zur Biodiversitätsförschung beitragen.
Die Österreichische Mykologische Gesellschaft erforscht seit Jahren unter Mithilfe von Citizen Scientists die Diversität und Verbreitung der in Österreich vorkommenden Pilzarten. Citizen Scientists suchen, dokumentieren und fotografieren im Projekt freiwachsende Pilze und verorten sie auf der Onlineplattform Pilzfinder.at. Durch die aktive Mithilfe der Bevölkerung sollen im Pilzfinder auch Veränderungen der Pilzwelt erfasst werden. Diese Daten sind für den Pilzschutz besonders wertvoll.

Wer kann mitforschen? Schulklassen und Einzelpersonen
Mitforschzeitraum: 1. April - 10. Juli 2020
Ort: Österreich
Zum Projekt

„Spechtln“ am Lendspitz

Grauspecht sitzt auf Baumstamm © B. Huber

Erforschen der Brutaktivität von Spechten
Nach einer zweistündigen Einschulung werden in den totholzreichen Wäldern im Europaschutzgebiet (ESG) Lendspitz-Maiernigg am Stadtrand von Klagenfurt Specht- und Höhlenbäume beobachtet und Aktivitäten von Spechten dokumentiert. Die Daten ergänzen das Gebietsmonitoring und bilden die Grundlage für Baumschutzmaßnahmen.

Wer kann mitforschen? Schulklassen ab der 7. Schulstufe und Einzelpersonen
Mitforschzeitraum: 1. April - 10. Juli 2020
Ort: ESG Lendspitz-Maiernigg am Stadtrand von Klagenfurt
Zum Projekt

Wettermelden.at

Blitze nachts über einer Stadt © Daniel Loretto

Wetter melden und Gefahren vermeiden!
Aktuelle Wettermeldungen über Sturmschäden, Überflutungen, Hagelsteingrößen, Muren etc. verbessern auswirkungsbezogene Wetterprognosen und -warnungen in Echtzeit und helfen gefährliche Folgen von Extremwetterereignissen zu vermeiden. Um dies zu unterstützen, können Citizen Scientists über www.wettermelden.at Daten zur Wetterlage inkl. Fotos übermitteln.

Wer kann mitforschen? Schulklassen ab der 6. Schulstufe, Einzelpersonen ab 12 Jahren, Mitglieder des Trusted Spotter Network Austria
Mitforschzeitraum: 1. April - 10. Juli 2020
Ort: Österreich
Zum Projekt