Suche „coole“ Plätze!

Person fotografiert Stadtbogen mit Smartphone © Oleg Magni

Wo kann man in Österreich auch an heißen Sommertagen erfrischt seine Freizeit genießen und Outdoor-Aktivitäten nachgehen? Wo entflieht man am besten der Sommerhitze? Schulklassen können mit der Beantwortung dieser Fragen einen Beitrag dazu leisten, kühle Orte in Österreich zu dokumentieren und die Auswirkungen des Klimawandels zu erforschen.

Das Projekt auf einen Blick

Wissenschaftsbereich: Naturwissenschaften
Ort: Österreich
Ausstattung für Citizen Scientists: Smartphone mit Kamera, Internetzugang und GPS aktiviert
Tätigkeiten der Citizen Scientists: beobachten, fotografieren, dokumentieren
Zielgruppe: Schulklassen
Zeitraum zum Mitforschen: 1. April bis 10. Juli 2020
Zeitaufwand zum Mitforschen: ca. 10 Min. für die erste Beobachtung, danach können weitere Beobachtungen bereits in wenigen Minuten gemeldet werden
Link zum Mitforschen: www.cityoases.eu

 

Projektziel

Die Daten zu kühlenden Orten in Österreich sollen gesammelt und ihre erfrischenden Eigenschaften erhoben werden. Mit den erhobenen Daten können die Auswirkungen des weltweiten Klimawandels auf das Leben in heimischen Städten adressiert und Ansätze für umweltrelevante Maßnahmen in zukünftiger Stadtplanung geliefert werden.

 

Wie kann man mitforschen?

Citizen Scientists können Orte, die im Sommer Kühlung und Erfrischung bieten, in der CityOases-App hochladen sowie mit Informationen zu den erfrischenden Eigenschaften, möglichen Aktivitäten und einem Foto versehen. Dazu wird beschrieben, wie der Platz persönlich erlebt wurde. Fühlt man sich wohl? Wie steht es mit der Sauberkeit, mit Lärm, Attraktivität und Ausstattung? Die einzige Bedingung: Die Orte müssen im Freien und frei zugänglich sein. Das Projekt setzt monatliche Schwerpunktthemen zur Datenerhebung, wobei nicht alle Themen abgearbeitet werden müssen. Die Datenerhebung kann zu jeder Zeit im Mitforschzeitraum erfolgen und ist nicht an die vorgeschlagenen Schwerpunktsetzungen gekoppelt.

April: Sport – Wo kann man am besten sportlichen Aktivitäten nachgehen?
Mai: Spielen – Wo kann man am besten draußen spielen?
Juni: Es wird heiß! – Wo sind die besten kühlenden Plätze?

 

Was passiert mit den Beiträgen der Citizen Scientists?

Die Beobachtungen der Citizen Scientists fließen direkt zurück in die App, wo andere User die Bewertungen und Empfehlungen einsehen können. Außerdem werden die anonymisierten Beobachtungen als offene Daten allen Interessierten, Forschenden, Studierenden, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt. Dadurch stehen Stadtplanerinnen und Stadtplanern Informationen zur Verfügung, die eine stärker auf die Nutzerinnen und Nutzer ausgerichtete Planung zulassen.

 

Preise

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden anhand der Quantität der Beiträge ermittelt. Die drei Schulklassen mit den meisten Meldungen gewinnen Geldpreise für die Klassenkasse. Es zählen nur im Mitforschzeitraum neu erstellte Punkte sowie Bewertungen von bestehenden Punkten.

1. Platz: 1.000,- Euro
2. Platz: 750,- Euro
3. Platz: 500,- Euro


Beteiligte und unterstützende Einrichtungen

 

Kontakt

City Oases-Team


Umweltbundesamt-Logo