Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Mag. Miriam Weberstorfer

  • 4 Besuche pro Jahr
  • Regionen: Wien und Oberösterreich (bevorzugt die Regionen Salzkammergut und Linz)
  • Keine anfallenden Kosten für die Schule

Forschungsschwerpunkte

  • Ur- und Frühgeschichte (Archäologie)
  • Anthropologie und Paläobiologie
  • Der Mensch, seine Entwicklung und seine Umwelt
  • Untersuchungen an menschlichen Knochen und Mumien
  • Forensik
  • Stadtgeschichte von Wien

Aktuelle Projekte

Knochenarbeit: Untersuchungen an menschlichen Überresten bieten einen spannenden Einblick in das Leben vergangener Zeiten. Knochen erzählen faszinierende Geschichten und geben Aufschluss über Alter, Geschlecht, Körpergröße und Krankheiten eines Menschen. Manchmal verraten sie auch die Todesursache in einem ungeklärten Mordfall. Wie arbeiten echte Forscherinnen und Forscher mit Skeletten? Was können wir an Knochen ablesen? Was verraten unsere Fingerabdrücke?
Projektlink

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

Miriam Weberstorfer hat das Diplomstudium „Quartärbiologie und Archäologie des Paläolithikums“ an der Universität Wien absolviert und während ihrer Ausbildung praktische Erfahrungen im Rahmen vielseitiger Grabungen, Exkursionen und Übungen gesammelt. In ihrer Diplomarbeit hat Frau Weberstorfer im Fachbereich der Anthropologie am Naturhistorischen Museum Wien sämtliche menschlichen Überreste eines frühgeschichtlichen Gräberfeldes aus Oberösterreich wissenschaftlich aufgearbeitet und statistisch ausgewertet. Sie hat darüber hinaus vielseitige Erfahrungen bei den Kinderfreunden, als Tutorin an der Universität Wien, als Kursleiterin und Betreuerin von Schulklassen gesammelt. Frau Weberstorfer ist heute stolze Gründerin von ArchäoNOW und Mitarbeiterin im Team für Lehre und Vermittlung am Naturhistorischen Museum Wien.

Organisation

Naturhistorisches Museum Wien

Einsatzbereiche

  • Oberösterreich
  • Wien

Wissenschaftsbereiche

  • NATURWISSENSCHAFTEN
  • SOZIALWISSENSCHAFTEN