Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Univ.-Prof. Dr. Michael Drmota

  • 2-3 Besuche pro Jahr
  • Regionen: Wien, Wien-Umgebung
  • Keine anfallenden Kosten für die Schule


Forschungsschwerpunkte

  • Probablistische und analyitsche Kombinatorik
  • Zahlentheorie


Aktuelle Projekte

Shape Characteristics of Planar Maps and Planar Graphs: Dieses Projekt ist Teil des vom FWF geförderten Spezialforschungsbereichs (SFB) „Algorithmic and Enuerative Combinatorics“. Ziel dieses Projektes ist es, das typische Verhalten von großen ebenen Graphen mit mathematischen Methoden zu untersuchen. Beispielsweise kann eine Landkarte oder ein Straßennetz als ebener Graph interpretiert werden.

Subsequenes of Automatic Sequences and Uniform Distribution: Dieses Projekt ist Teil des vom FWF geförderten Spezialforschungsbereichs (SFB) „Quasi-Monte Carlo Methods: Theory and Applications“. Ziel dieses Projekts ist es, ein vollkommen neues Konzept zur Generierung von Pseudo-Zufallszahlen zu entwickeln, wobei Teilfolgen von sogenannten automatischen Folgen betrachtet werden.

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

  • Seit 2013: Korrespondierendes Mitglied der Österr. Akademie der Wissenschaften
  • 2010-2013: Vorsitzender der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft
  • Seit 2013: Dekan der Fakultät für Mathematik und Geoinformation (TU Wien)
  • 2006-2012: Leiter des Nationalen Forschungsnetzwerks des FWF "Analytic Combinatorics and Probabilistic Number Theory"
  • 2004-2012: Vorstand des Instituts für Diskrete Mathematik und Geometrie (TU Wien)
  • 2006: Univ.-Prof. für Diskrete Mathematik (TU Wien)
  • 1992: Habilitation (TU Wien)
  • 1986: Promotion (Dr.techn., TU Wien)


Weitere Informationen zur Vorbereitung von Schulen

www.sfb050.risc.jku.at/projects/f50-02
www.sfb-qmc.jku.at/parts/part-02

Michael Drmota

Organisation

Technische Universität Wien

Position

Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie

Einsatzbereich

  • Wien

Wissenschaftsbereich

  • NATURWISSENSCHAFTEN