Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Mag. Manuel Marinelli MSc

  • 10 Besuche pro Jahr, Terminvereinbarung nur im Wintersemester (Oktober bis März) möglich
  • Regionen: Kärnten, Niederösterreich, Wien
  • Anfallende Kosten für die Schule: Ersatz der Fahrtkosten

Forschungsschwerpunkte

  • Klimawandel und seine Einflüsse
  • Meeresverschmutzung (Plastik, Öl, etc.)
  • Fischerei
  • Seegraswiesen

Aktuelle Projekte

Folgen des Klimawandels im Mittelmeer: Die Veränderung des Klimas hat viele Folgen für uns alle. In den letzten Jahren haben wir uns vermehrt mit den Folgen im Mittelmeerraum beschäftigt. Dort führen die veränderten Temperaturen unter anderem zum Absterben ganzer Ökosysteme, aber zeitgleich auch zur Zuwanderung neuer Arten aus tropischen Gewässern. Diese Invasiven Arten können bestehende Systeme nachhaltig zerstören. in diesem Projekt erklären wir genauer wie all diese Dinge zusammenarbeiten und einander beeinflussen und was jeder von uns machen kann, um dafür zu sorgen, dass wir auch in Zukunft noch gesunde Meere haben können.

Meeresverschmutzung: Woher kommt eigentlich das ganze Plastik, das im Meer schwimmt? Wieviel ist es wirklich und warum sollte es uns stören, dass es dort ist? Wir beschäftigen uns mit den weiteren Zusammenhängen und gehen näher darauf ein, wie Plastik auch uns Menschen nachhaltig beeinflussen kann und bereits tut. Zusätzlich liegt ein Fokus aber auch hier auf der Suche nach den möglichen Lösungen und wir stellen auch solche vor, die es schon gibt.

Fischereimethoden im Vergleich: Obwohl viele Österreicher/innen gerne und viel Fisch essen, ist den wenigsten wirklich bewusst, wo er herkommt. Nach mehr als 15 Jahren auf See hatte ich die Möglichkeit viele der Fischfangmethoden aus erster Hand zu sehen und genauer hinzusehen. Von Schleppnetzen über Zuchten bis hin zu Langleinen werden die Methoden mit ihren Plus- und Minuspunkten verglichen und auch unsere Einwirkungen auf das Meer klar in den Vergleich gestellt.

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

  • Bachelor in Verhaltensforschung an der Uni Graz
  • Magister in Meeresbiologie an der Uni Kiel
  • MSc. In Ökologie and der Uni Salzburg
  • 10 Jahre Erfahrung mit Schulprojektwochen in Meeresbiologie an der Meeresschule Pula
  • 15 Jahre "hands on"-Erfahrung mit Fischerei, Klimawandel etc., 6 Monaten pro Jahr auf See mit Greenpeace und anderen Organisationen
  • Seit 5 Jahren: Organisation einer eigenen kleinen NGO, die momentan an Lösungsansätzen der Klimakrise im Mittelmeer arbeitet

Weitere Informationen zur Vorbereitung von Schulen

www.projectmanaia.at

Organisation

Project Manaia - Marine Research Expeditions

Position

Meeresbiologe/Ökologe, Forschungsbereich Marine Ökologie

Besuche

  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Wien

Wissenschaftsbereich

  • NATURWISSENSCHAFTEN