Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

DI Daniela Reiff

  • 3 Besuche pro Jahr
  • Regionen: Oberösterreich, Salzburg
  • Keine anfallenden Kosten für die Schule

Forschungsschwerpunkte

  • Materialwissenschaften
  • Funktionsmaterialien
  • Elektrochemie

Aktuelle Projekte

Batteriematerialien auf Vanadiumoxidbasis: In meinem Forschungsthema geht es darum, neue Materialien für Batterien zu analysieren und herzustellen. Um den Einsatz fossiler Brennstoffe zu reduzieren, spielen erneuerbare Energiequellen eine wichtige Rolle. Wasserkraft, Windkraft, Solarwärme, Photovoltaik oder Biomasse sind Alternativen zum Ersatz fossiler Brennstoffe. Die meisten erneuerbaren Energiequellen können jedoch nicht immer die Energie liefern, wenn sie benötigt wird. Zum Beispiel können wir die Windkraft nicht einsetzen, wenn der Wind nicht weht. Um erzeugte Energie daher effizient zu speichern arbeiten wir an der Verbesserung elektrochemischer Energiespeicher wie z.B. Batterien. Hierbei beschäftige ich mich speziell darum Kathodenmaterialien herzustellen und zu entwickeln, da z.B. LiCoO2, ein Material, welches oft in Handys und anderen elektronischen Geräten zu finden ist, geringe theoretische Kapazitäten hat und giftig ist. Jedoch ist die Stabilität von vielen anderen Materialien nicht so hoch, weshalb an dieser Thematik weiter geforscht werden kann.

 

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

  • Seit 10/2018 - Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften an der Universität Salzburg, Forschungsthema: Batteriematerialien auf Vanadiumoxidbasis
  • 06/2018 - 09/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Salzburg: Synthese und Trocknung von Polyvinylsilsesquioxan und TEOS-basierten Aero- und Xerogelen
  • 03/2018 - 06/2018 Tutorin für das chemische Praktikum an der Universität Salzburg: Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung der Versuche und Betreuung von Studierenden
  • 10/2016 - 05/2018 JD-Masterstudium Materialwissenschaften an der Universität Salzburg und der Technischen Universität München; Schwerpunkte: Funktionsmaterialien und Strukturwerkstoffe Masterarbeit an der Universität Salzburg in Zusammenarbeit mit der Firma Evonik zum Thema: Polyvinylsilsesquioxan Aerogele: Synthese und Trocknung
  • 04/2017 – 03/2018 und 11/2014 – 09/2015 Studentische Hilfskraft an der Technischen Universität München: Anpassung und Weiterentwicklung der existierenden Datenbank (EvaSys) und Mithilfe bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Evaluationen
  • 06/2016 - 02/2017 Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin an der Universität Salzburg: Herstellung von Carboxy-modifizierten Partikeln und SiO2-Beschichtungen, sowie CSS-modifizierten Aerogelen
  • 10/2012 - 04/2016 JD-Bachelorstudium Ingenieurwissenschaften an der Universität Salzburg und der Technischen Universität München; Durchführung der Bachelorarbeit in der Firma Bernecker + Rainer und Betreuung durch die Universität Salzburg zum Thema: Analyse und Optimierung der Bewegungsabläufe eines 6-Achs-Roboters in einer vollautomatischen Mehrfachprüfzelle für Touchdisplays anhand von Modellerstellung und Simulation

Organisation

Universität Salzburg; Fachbereich Chemie und Physik der Materialien

reale Besuche

  • Oberösterreich
  • Salzburg

Wissenschaftsbereiche

  • NATURWISSENSCHAFTEN
  • TECHNIK UND TECHNOLOGIE