Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Univ.-Prof. Dr. Ruth Mateus-Berr

  • 2 Besuche pro Jahr
  • Region: Wien
  • Keine anfallenden Kosten für die Schule

Forschungsschwerpunkte

  • Kunst & Gesundheit
  • Kunst, Design & Demenz
  • Design & Innovation
  • Klima
  • Interdisziplinäre Forschung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Bildung im Kontext Kunst und Design
  • Designvermittlung
  • Design Thinking

 

Aktuelle Projekte

Art4Science: Die Forschungsarbeit der St. Anna Kinderkrebsforschung soll durch Dialog und Interaktion zwischen Wissenschaft (Krebs-Immunologie, Prädisposition bei Krebs, Flüssige Biopsien, Epigenetik und Krebs) und Kunst (Musik, Design, Modedesign, Kunst) sowie einer breiten Öffentlichkeit verständlich und angreifbar gemacht werden. Ein speziell gestaltetes Radioformat trägt zu einer weiteren und essentiellen Dissemination bei. Ausgangspunkt sind vier wissenschaftliche FWF-Referenzprojekte der St. Anna Kinderkrebsforschung. Diese werden Künstler/innen aus vier unterschiedlichen Bereichen vermittelt. Durch Dialog und Interaktion werden die Inhalte mit spezifischen und unterschiedlichen Ausdrucksformen der Künstler/innen übersetzt. Das Publikum wird auf unterschiedlichste Art und Weise in diesen Dialog zu einem Trialog eingebunden. Hierzu werden verschiedene künstlerische Interaktionsmethoden angewandt, die jede/r Künstler/in eigens für das jeweilige Setting und die Location: z.B.: Kaffeehaus, Einkaufsstraße, Schule, etc. entwickelt. Auf diese Art und Weise wird der komplexe wissenschaftliche Inhalt in einem künstlerischen Prozess erfahrbar gemacht, das Publikum live eingebunden. Der dokumentierte Workflow und die unterschiedlichen künstlerischen Interaktionen und Übersetzungen werden über diverse Channels (Website, Streams, Pics, PopUp Labs, Exhibition und Radio) öffentlich gemacht.

DEMEDARTS Dementia.Empathy.Education.Arts. Künstlerische Forschung zu Wahrnehmungs- und Handlungsmustern im Kontext einer alternden Gesellschaft: 125 Millionen Menschen haben weltweit Demenz, darunter 10 Millionen in Europa. Alle 3 Sekunden erhöht sich die Zahl der Betroffenen und bis zum Jahre 2050 werden sich die Fälle verdoppelt haben. Persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen sind die Folge. Aufgaben wie Einkaufen, Geldgeschäfte und Reisen an unbekannte Orte werden schwierig und Menschen mit Demenz ziehen sich aus Angst vor Ablehnung und Peinlichkeiten von der Gesellschaft zurück. Betroffene müssen unterstützt und die Gesellschaft sensibilisiert werden. Diesen Herausforderungen nimmt sich DEMEDARTS, gefördert als A-609 PEEK Projekt vom Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF), an. Das im Zentrum Didaktik für Kunst und interdisziplinärer Unterricht an der Universität für Angewandte Kunst angesiedelte Projekt wird in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern pädagogische Kunst- und Designstrategien entwickeln, um empathische Fähigkeiten gegenüber Menschen mit Demenz zu stärken: Entwickelt werden soll nun das erste kunstbasierte Lehrkonzept zur Sensibilisierung junger Menschen, um Demenz als Lerninhalt in Schulen verstärkt aufzunehmen und im besonderen Maße kreative Annäherungsmöglichkeiten zu finden.

makingAchange: makingAchange ist ein Kooperationsprojekt zwischen Wissenschaft und Schule. Das CCCA – Climate Change Center Austria lädt gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung alle Schulen der Sekundarstufe ein, sich an dem Projekt zum Thema „Klimawandel und Nachhaltigkeit“ in Österreich zu beteiligen.

Projektlink

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

  • Univ.-Prof. Mag. art. Dr. phil. für Zentrum Didaktik für Kunst und interdisziplinären Unterricht
  • ao. Univ.-Prof. Mag. art. Dr. phil. für Design Education – Venia Docendi (2011) at University of Applied Arts Vienna
  • Dr. phil. Fasching in Wien 1939. Ein Beispiel (2002) Universität für angewandte Kunst Wien
  • Dr. art. dem Doktorat gleichzuhaltende künstlerische Eignung (1997)
  • Dipl. Multimedial Art-Therapy. Österreichische Gesellschaft für Gruppentherapie und Gruppendynamik (1996)
  • Mag. art. Universität für angewandte Kunst Wien, Universität Wien (1991)

Weitere Informationen zur Vorbereitung von Schulen

www.ruth-mateus.at

Organisation

Universität für Angewandte Kunst Wien, Zentrum für Didaktik der Kunst und interdisziplinären Unterricht

Position

Universitätsprofessorin, Social Designerin, Künstlerin, Kunstpädagogin und -therapeutin

eBesuche für alle Schulen, realer Besuch in

  • Wien

Wissenschaftsbereich

  • GEISTESWISSENSCHAFTEN, KUNST UND KULTUR