Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

assoz.-Prof. Dr. Florian Martin Müller

  • 10 Besuche pro Jahr
  • Region: Tirol
  • Keine anfallenden Kosten für die Schule

Forschungsschwerpunkte

  • Griechische und römische Kulturgeschichte
  • Wissenschafts- und Sammlungsgeschichte
  • Historische Museologie
  • Antikenrezeption
  • Eisenzeit und Römer in Tirol
  • Italische Kulturen Süditaliens

Aktuelle Projekte

Archäologisches Universitätsmuseum Innsbruck: Seit 2009 bin ich verantwortlich für das „Archäologische Museum Innsbruck - Sammlung von Abgüssen und Originalen der Universität Innsbruck“. Dieses wurde 1869 gegründet und stellt in seiner Kombination aus Abgüssen, Kopien und Originalen mit nunmehr über 1.300 Exponaten die größte Kollektion klassischer Antiken in Westösterreich dar. Die Sammlung bietet einen nahezu geschlossenen Überblick über die Entwicklung der griechischen und römischen Kunst- und Kulturgeschichte. Neben den Abgüssen besitzt das Museum aber auch eine Reihe von antiken Originalen. Neben griechischer Keramik und figürlichen Terrakotten ist eine umfangreiche Sammlung römischer Plastik sowie lateinischer Inschriften anzuführen. Zahlreiche Aspekte der antiken Kultur-, Kunst- und Sozialgeschichte können so näher betrachtet werden.

Projektlink

Archäologische Ausgrabungen „Hohe Birga“ und Rätermuseum Birgitz – Einblicke in die Eisenzeit: Auf der „Hohen Birga“ in Birgitz bei Innsbruck wird seit vielen Jahren eine Siedlung aus der jüngeren Eisenzeit erforscht. Dort lebten vor über 2.000 Jahren die Räter, deren Siedlungsgebiet sich vom Unterengadin im Westen über Nordtirol und Teile Oberbayerns bis nach Osttirol im Osten und im Süden bis in die Regionen Südtirol und Trentino bis zum Gardasee erstreckte. Das Ende der rätischen Kultur kam mit der Eroberung des Alpenraums durch die Römer 15 v.Chr. Anhand zahlreicher ausgegrabener Überreste, wie etwa Häuser der Siedlung, aber auch anhand unzähliger Kleinfunde, wie Keramik, Werkzeug aus Eisen, Schmuck aus Bronze und Glas können Einblicke in das Leben im Alpenraum in der Eisenzeit gewonnen werden.

Projektlink

Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

  • Studium der Klassischen Archäologie, Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalter- und Neuzeitarchäologie, Alten Geschichte und Altertumskunde an der Universität Innsbruck
  • Teilnahme und Leitung von archäologischen Ausgrabungen von Steinzeit bis zur Neuzeit in Österreich und Italien
  • Leitung des Archäologischen Universitätsmuseums Innsbruck
  • Seit 2017 assoziierter Professor am Institut für Archäologien der Universität Innsbruck

Organisation

Universität Innsbruck

Institut/Abteilung

Institut für Archäologie

eBesuche für alle Schulen, realer Besuch in

  • Tirol

Wissenschaftsbereich

  • GEISTESWISSENSCHAFTEN, KUNST UND KULTUR