Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Ass.-Prof. Dr. Daniela Haluza

  • 2-3 Besuche pro Jahr
  • Regionen: Wien, Wien-Umgebung
  • Anfallende Kosten für die Schule:
    evtl. Ersatz der Fahrtkosten


Forschungsschwerpunkte

  • Umweltmedizin und Präventivmedizin
  • Gesundheitskommunikation
  • E-Health und Telemedizin


Aktuelle Projekte

UVSkinRisk - Gesundheitsrisiko Hautkrebs durch UV-Strahlung im Kontext eines sich wandelnden Klimas: Der weltweite Anstieg von Hautkrebserkrankungen kann auf langfristige Änderungen der Exposition mit ultravioletter (UV) Strahlung zurückgeführt werden. Um die Hautkrebsgefährdung visuell darzustellen, werden UV-Risikokarten des Bundesgebietes erstellt und wirtschaftliche Konsequenzen für das österreichische Gesundheitssystem aufgrund bereits bestehender und zukünftiger Gesundheitsrisiken diskutiert.

Aphekom: Closing gaps in understanding the impact of air pollution on health: In den letzten Jahren ist die Luftverschmutzung in Europa zwar stark zurückgegangen, doch sie ist immer noch so hoch, dass sie zu ernsten Gesundheitsproblemen führt. Das Forschungsprojekt „Aphekom“ dient der Datenerfassung und –analyse der gesundheitlichen und finanziellen Vorteile, die durch eine weitere Senkung der Luftverschmutzung in europäischen Städten erzielt werden könnten. Eine derartige Analyse liefert wertvolle Informationen für künftige Luftreinhaltungsstrategien.

Gesundheitswirkung von Waldlandschaften: Österreich zählt zu den waldreichsten Ländern Europas und im Gegensatz zur globalen Entwicklung nimmt die Waldfläche in Österreich zu. Die Studie “Zur Gesundheitswirkung von Waldlandschaften” analysierte internationale Studien zum Thema Wald und Gesundheit.


Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

  • Seit 2016: Assistenzprofessorin, Medizinische Universität Wien, Abteilung für Umwelthygiene und Umweltmedizin, Zentrum für Public Health
  • 2014-2017: Doktoratsstudium der angewandten medizinischen Wissenschaft in Public Health, Medizinische Universität Wien
  • 2015: Auszeichnung Researcher of the Month der Medizinischen Universität Wien
  • 2013: Posterpreis der Österreichischen Gesellschaft für geschlechtsspezifische Medizin
  • Seit 2009: Facharztausbildung Hygiene und Mikrobiologie, Institut für Umwelthygiene, Medizinische Universität Wien
  • 2007 – 2008: Facharztausbildung Pathologie, Institut für klinische Pathologie, Allgemeines Krankenhaus und Medizinische Universität Wien
  • 2008: Dissertationspreis Wilhelm AuerswaldAward, Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie
  • 2005 – 2007: Forschungsstipendium und Dissertation, Institut für klinische Pathologie, Allgemeines Krankenhaus und Medizinische Universität Wien
  • 1998 – 2005: Medizinstudium (Medizinische Universität Wien, Ludwig-Maximilians-Universität München)


Weitere Informationen zur Vorbereitung von Schulen

forschung.boku.ac.at/fis/suchen.projekt_uebersicht?sprache_in=de&menue_id_in=300&id_in=8582
www.aphekom.org/web/aphekom.org/home
ec.europa.eu/health/highlights/2012/7/news_20120831_aphekom_de.htmhttp://www.drtrumpet.eu
bfw.ac.at/050/pdf/BFW_Bericht147_2014_GreenPublicHealth.pdf
www.bundesforste.at/uploads/publikationen/NRM_Journal_3_2015_screen.pdf

Daniela Haluza

Organisation

Medizinische Universität Wien

Position

Abteilung für Umwelthygiene und Umweltmedizin, Zentrum für Public Health

Einsatzbereiche

  • Wien

Wissenschaftsbereiche

  • MEDIZIN, ERNÄHRUNG UND GESUNDHEIT
  • NATURWISSENSCHAFTEN