Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Ass.- Prof. Philipp Hungerländer

  • 4 Besuche pro Jahr
  • Regionen: Kärnten
  • Anfallende Kosten für die Schule: Keine


Forschungsschwerpunkte 

  • Kombinatorische und ganzzahlige Optimierung


Aktuelle Projekte

Supermarkt-Heimzustellung: Satalia (NP Complete) ist eine erfolgreiche britische Technologiefirma mit einem Fokus in den Bereichen mathematische Optimierung und künstliche Intelligenz. Aktuell finanziert Satalia ein langfristig angelegtes Forschungsprojekt mit dem Institut für Mathematik an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Dabei arbeiten Philipp Hungerländer und sein Team unter anderem an Projekten mit einer der weltgrößten Supermarktketten und einer der weltgrößten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Es geht dabei um die Umsetzung ihrer mathematischen Forschungsergebnisse zur Verbesserung verschiedenster wirtschaftlicher Prozesse in den Bereichen Logistik und Personalplanung.


Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

Philipp Hungerländer absolvierte zeitgleich das Diplomstudium der Angewandten Betriebswirtschaft und das Bachelor- und Masterstudium der Technischen Mathematik an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt mit ausgezeichnetem Erfolg. Während seiner Studienzeit war Philipp Hungerländer als Studienassistent, Tutor und Projektassistent am Institut für Volkswirtschaftslehre, am Institut für Finanzierung und am Institut für Mathematik tätig.
Seit 2008 arbeitet er als Wissenschaftler am Institut für Mathematik, Fachbereich „Discrete Mathematics and Optimization“. Im Oktober 2012 fand seine erste Promotion sub auspiciis statt, im April 2016 folgte die zweite Promotion sub auspiciis.
Seine Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte, mit denen er schon eine Reihe von Preisen gewinnen konnte, liegen in der konvexen und kombinatorischen Optimierung sowie in der Spieltheorie. Hungerländer schloss seine Habilitation ab und forschte zuletzt für ein Jahr am Massachusetts Institute of Technology (MIT).
Darüber hinaus ist es Hungerländer gelungen, für den Zeitraum 2016/17 ein Forschungsprojekt im Wert von einer halben Million Euro mit dem britischen Unternehmen SATALIA zu fixieren. Im Rahmen des Projekts befasst sich ein 6-köpfiges Team unter anderem mit der Optimierung der Transportlogistik einer der weltweit größten Supermarktketten.

Weitere Informationen zur Vorbereitung von Schulen

www.aau.at/blog/supermarkt-heimzustellung-um-10-prozent-effizienter

Philip Hungerländer

Organisation

Alpen-Adria Universität Klagenfurt

Position

Institut für Mathematik

Einsatzbereiche

  • Kärnten

Wissenschaftsbereiche

  • NATURWISSENSCHAFTEN