Profile der Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter

Ao Univ.-Prof. DI Dr. Florian Rüker

  • 4 Besuche pro Jahr
  • Regionen: Wien, Salzburg Stadt
  • Anfallende Kosten für die Schule:
    Ersatz der Fahrtkosten für Besuche in Salzburg


Forschungsschwerpunkte

  • Engineering von monoklonalen Antikörpern und Antikörperfragmenten


Aktuelle Projekte

  • Christian Doppler Labor für Antikörperengineering: Spezielle Proteine des Immunsystems (Antikörper) gezielt für neue medizinische Anwendungen zu verändern, ist das Forschungsziel. Dazu werden mit molekularbiologischen Methoden (Antikörper-Engineering) Veränderungen an speziellen Strukturen eines Antikörpers durchgeführt – den sogenannten Strukturloops.

    Antikörper dienen der Bindung und Markierung von krankheitsrelevanten Molekülstrukturen im Blut. Mit ihrem komplexen Aufbau schaffen sie es, unterschiedliche Funktionen effizient zu erledigen. Durch gezieltes Engineering können dieser Aufbau und die Funktionen an spezielle Anforderungen weiter angepasst werden. So erlaubt die hier angewendete Modular Antibody Technology den Einbau neuer Proteinstrukturen (Bindungsstellen) im Antikörper. Dazu werden besonders die Strukturloops der Antikörper verwendet, die in natürlich vorkommenden Antikörpern keine Bindungsstellen aufweisen. Durch eine solche Änderung werden die Antikörper mit zusätzlichen und neuen Eigenschaften ausgestattet, die attraktive Anwendungsmöglichkeiten für medizinische Zwecke eröffnen.

    In Zusammenarbeit mit dem von uns gegründeten BOKU-Spin-Off F-Star GmbH werden im Rahmen des Christian Doppler Labors für Antikörperengineering sowohl grundlagenwissenschaftliche als auch anwendungsorientierte Forschungsarbeiten durchgeführt. Ein Antikörperfragment, welches an einen Oberflächenrezeptor bindet, der verstärkt auf bestimmten Tumorzellen vorkommt, wird momentan in der klinischen Phase I an Menschen getestet.


Auszug aus dem wissenschaftlichen Werdegang

  • Seit 2014: Leiter des Departments für Biotechnologie, Universität für Bodenkultur Wien
  • Seit 2007: Mitglied des Aufsichtsrats von F-Star GmbH, F-Star Ltd., F-Star Alpha Ltd. und F-Star Beta Ltd.
  • Seit 2009: Co-Leiter des Christian Doppler Labors für Antikörperengineering
  • Seit 2009: Vorsitzender der Fachstudienkommission Lebensmittel- und Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien
  • 2009-2013: Stv. Leiter des Departments für Biotechnologie, Universität für Bodenkultur Wien
  • Seit 2007: Mitglied des Scientific Advisory Boards von F-Star
  • 2006-2007: Geschäftsführer und Chief Scientific Officer von F-Star GmbH
  • 1987: Postdoc am Daiichi Seiyaku Research Institute, Tokyo (Japan)
  • 1994: Habilitation, ao. Univ.Prof.
  • 1986: Doktorat
  • Seit 1982: Assistent an der Universität für Bodenkultur Wien
  • 1976-1982: Studium der Lebensmittel- und Gärungstechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien


Weitere Informationen zur Vorbereitung von Schulen

www.cdg.ac.at/de/forschungseinheiten/labor/antikoerperengineering/?tx_cdglabors_labors[action]=show&tx_cdglabors_labors[controller]=Labor

Florian Rüker

Organisation

Universität für Bodenkultur Wien

Position

Institut für Biotechnologie

Einsatzbereiche

  • Salzburg
  • Wien

Wissenschaftsbereiche

  • MEDIZIN, ERNÄHRUNG UND GESUNDHEIT
  • NATURWISSENSCHAFTEN
  • TECHNIK UND TECHNOLOGIE