Werke der Barmherzigkeit. Mittel zur Gewissensberuhigung oder Motor zur Strukturveränderung

Kurzbeschreibung des Forschungsprojekts

„Was ihr für einen dieser Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,40.45) In diesem Satz Jesu verdichtet sich die bereits zwei Jahrtausende leitende Auffassung, dass das Christentum die Hilfe zugunsten der am gesellschaftlichen Rand Stehenden, der Bedürftigen und Marginalisierten zu seinen leitenden Grundoptionen zählt: Die Verpflegung von Hungernden und Durstigen, die Aufnahme von Obdachlosen und Fremden, das Besuchen von Kranken und Gefangenen. Doch führte und führt dieser starke spirituelle Impuls der „Werke der Barmherzigkeit“ auch zu einer Veränderung gesellschaftlicher Unrechtsstrukturen? Motiviert er die Glaubenden, die Ursachen sozialer Ausgrenzung zu beseitigen? Oder leitet er ausschließlich dazu an, Symptome zu lindern?

Das Projekt untersucht diese Fragen durch einen kritischen inter- und transdisziplinären Blick auf die Wirklichkeit.

Themenanregungen für VWA und Diplomarbeit

  • Das christliche Verständnis von sozialem Engagement anhand der Textanalyse der Werke der Barmherzigkeit bzw. deren Wirkungsgeschichte
  • Das Verständnis von "Barmherzigkeit" in der christlichen Sozialethik
  • Der Zusammenhang von Barmherzigkeit und Gerechtigkeit
  • Dynamiken von sozialen Ein- und Ausschlussprozessen

Einstiegsliteratur

  • Rosenberger, Michael, Gewissensberuhigung oder Strukturveränderung? Eine Einführung ins Thema, in: Koller, Edeltraud / Rosenberger, Michael / Schwantner, Anita (Hg.), Werke der Barmherzigkeit. Mittel zur Gewissensberuhigung oder Motor zur Strukturveränderung?, LiWiRei 5 (2013), 1-12; LINK
  • Koller, Edeltraud, Das Konzept der Werke der Barmherzigkeit. Ein Instrument für die Gestaltung von sozialem Ein- und Ausschluss, in: Koller, Edeltraud / Rosenberger, Michael / Schwantner, Anita (Hg.), Werke der Barmherzigkeit. Mittel zur Gewissensberuhigung o-der Motor zur Strukturveränderung?, LiWiRei 5 (2013), 158-172;

Spezialisierung

Besonders für AHS geeignet

Forschungsfeld: Sozialer Ein- und Ausschluss (in theologischer Sicht)

Schlüsselwörter: Barmherzigkeit, Werte

Übermittler der Themenanregung:
Katholische Privat-Universität Linz

Empfehlungen, Fragen, Anregungen?

Sprechblase © pixabay

Wir freuen uns über Tipps und Kommentare per E-Mail an youngscience-themenplattform@oead.at.