Antioxidative Reaktionen von Pflanzen bei Stress

Kurzbeschreibung des Forschungsprojekts

Dabei handelt es sich um Auswirkungen biotischer und abiotischer Faktoren auf verschiedene Organe, Zelltypen sowie Kompartimente von Pflanzen. Diese Auswirkungen werden mit dem Licht- und Elektronenmikroskop beobachtet und mit biochemischen Methoden untersucht und analysiert.

Themenanregungen für VWA und Diplomarbeit

  • C3, C4 und CAM Pflanzen
  • Kälte- und Trockenstress
  • Starklicht- und Schwermetallbelastung
  • Sauerstoffradikale
  • Askorbat - Glutathion Zyklus
  • Antioxidative Stresssysteme

Einstiegsliteratur

  • Strassburger Lehrbuch der Botanik, Bresinsky A., Springer Spektrum Verlag, 36. Auflage, 2008
  • Lehninger Biochemie, Nelson D., Springer Verlag, 4. Auflage, 2010
  • Stress bei Pflanzen, Brunold Chr., Bern Verlag, 1996
  • Ökophysiologie der Pflanzen, Larcher W., Fischer Verlag, 6. Auflage, 2001
  • Reaktionen von Pflanzen auf Stress, Guttenberger H., Verlag: Karl Franzens Universität Graz, 1989

Spezialisierung

Für Spezialist/innen

Forschungsfeld: Stress und Zellbiologie der Pflanzen

Schlüsselwörter: Stress in der Pflanzenwelt, Biochemie, Zellbiologie

Übermittler der Themenanregung:
Karl-Franzens-Universität Graz