Lernspiele und Apps

Zwei Kinder sitzen vor dem Laptop und jubeln © Pixabay

Viele Forschungs- und Bildungsinstitutionen stellen eine Reihe von Online-Spielen und Apps für Kinder und Jugendliche zur Verfügung, die wissenschaftsbezogene Themen behandeln. Diese können mit Hilfe digitaler Endgeräte, wie Laptops oder Handys benutzt werden und so Wissenschaft und Forschung auch virtuell in den Unterricht bringen. Die Angebote sind thematisch gegliedert. 

Mobilität

Banner zum Lernspiel Systemcheck © BOKU Wien

SYSTEMCHECK - Lernspiel zur Mobilität

Das Lernspiel SYSTEMCHECK für Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Schulstufe zielt vorrangig auf die Vermittlung von Inhalten zum Thema "Mobilität in Ballungsraum und Peripherie" ab. Im zweiten Teil zeigt es auch, wie Modelle (System Dynamics), die in der Wissenschaft eingesetzt werden, dabei helfen können, komplexe Zusammenhänge zu verstehen. Schülerinnen und Schülern sollen auf diese spielerische Art Wissenschaftsmethoden näher gebracht und die Angst genommen werden, diese auszuprobieren.

Institution: Universität für Bodenkultur Wien
Ort: online
Zielgruppe: 6. und 7. Schulstufe
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Digitalisierung und Internet

Lernapp © Amlogy GmbH

PC-Build AR - die Bestandteile eines klassischen Computers kennenlernen

Das Projekt "PC-Build AR" hat sich zum Ziel gesetzt, ein innovatives Lehrmittel für den Informatikunterricht sowie das Fach Digitale Grundbildung zu entwickeln. Zusammen mit Partnerschulen, wissenschaftlichen Einrichtungen und anderen Citizens sind verschiedene Varianten von AR-Karten entstanden, die Schüler/innen dabei helfen sollen, die Funktionsweisen der Bestandteile klassischer Computersysteme zu verstehen. Auch das Nachdenken über die Themen Nachhaltigkeit oder saubere Produktion wurde immer wieder von Projektpartnern und Citizens als wichtiger Bestandteil eines modernen Informatikunterrichts genannt. Daher wurde zusätzlich eine 3D-AR-Weltkugel in das Lehrwerk aufgenommen, die u.a. die Produktionsorte der Bauteile zeigt. 

InstitutionAmlogy GmbH
Ort: online
Zielgruppe: Sekundarstufe I und II
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Schreibtisch mit mehreren Laptops © Digital sicher

Digital? Sicher! - Lernspiel zum sicheren Umgang im Internet

Die Universität Graz hat ein Lernspiel entwickelt, das 14- bis 16-Jährige digital sattelfest machen soll. „Digital? Sicher!“ ist für den Schulunterricht konzipiert. Insgesamt stehen fünf Module samt Anleitung für Pädagoginnen und Pädagogen zur Verfügung. Angepasst an die Zielgruppe ähneln Oberfläche und Ablauf vertrauten sozialen Medien. Schülerinnen und Schüler der Ortweinschule Graz haben die grafische Gestaltung übernommen. In altersgerechter Form lernen junge Nutzerinnen und Nutzer wirklichkeitsnahe Szenarien und Risiken kennen und trainieren den verantwortungsvollen Umgang.

Institution: Universität Graz
Ort: online
Zielgruppe: Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Klimaschutz, Klimawandel und Nachhaltigkeit

Blumenwiese © Pixabay

Biodiversitätsquiz „Wir schauen auf unsere Wiesen & Almen“

Das Quiz besteht aus diversen Fragen zum Thema Biodiversität im Allgemeinen, im Grünland, zu Landtechnik und Artenvielfalt. Diese sind aufgebaut als Bilderrätsel, Multiple-Choice- oder Single-Choice-Fragen. Für jede richtig beantwortete Frage werden Punkte vergeben.
 

Institution: Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung
Ort: online
Zielgruppe: Sekundarstufe I und II
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Zeichnungen einer Kakerlake, eines Gehirns, eines Stiftes und einer Urkunde © Eurac Research

Online-Kurse zu Klimawandel, Biodiversität, Mehrsprachigkeit uvm. 

Eurac Research e+learning bietet digitale Kurse zu Themen wie Biodiversität, Parkinson, Klimawandel oder Herzrhythmusstörungen an - die Themenpalette wird laufend erweitert. Geeignet sind die Kurse für den Schulunterricht und alle Interessierten ab 13 Jahren. 


InstitutionEurac Research e+learning
Ort: online
Zielgruppe: Jugendliche ab 13 Jahren
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Jemand sieht sich einen Text auf einem Tablet an © Ines Deibl

AR im Klassenzimmer - Lernspiel mit Augmented-Reality-Umgebungen zum Klimawandel

Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler setzten gemeinsam Schwerpunkte im Rahmen des Geografie-Unterrichts zum Thema „Klimawandel“ und erstellten ein Lernspiel mit Augmented-Reality-Umgebungen (inkl. Anleitungsvideos und Stundenplanung). Diese sollen die Verknüpfung der eigenen Umwelt der Schülerinnen und Schüler mit Thematiken rund um das Thema Klimawandel fördern. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mittels Augmented Reality-Lernumgebungen unterschiedliche Perspektiven auf ein und dasselbe oder ähnliche Phänomene darzubieten, um die Komplexität des Themas und die Folgen des Klimawandels (be-)greifbar zu machen. Mit einer fiktiven Reise durch Europa werden die ökologischen Problematiken des Mobilitätsverhaltens thematisiert.

Institution: Universität Salzburg
Ort: online
Zielgruppe: Sekundarstufe II
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Zwei Forscherinnen in einem Maisfeld © TeaTime4App

TeaTime4App - Die Dynamik der Zersetzung im Boden beobachten

Die App sammelt Daten über Bodenbeobachtungen und insbesondere über die Dynamik der Zersetzung im Boden. Der Abbau von organischer Substanz im Boden ist Teil des globalen Kohlenstoffkreislaufs, der Aufschluss über die biologische Aktivität des Bodens gibt und daher für den Klimawandel wichtig ist. Veränderungen des Kohlenstoffgehalts im Boden können den Klimawandel sowohl verstärken als auch mildern. Lehrmaterialien (Bodenbeobachtung mit allen Sinnen, Spatentest, Bodentextur mit der Fingerprobe) in der App erweitern das Wissen der Schüler/innen über den Boden und den globalen Kohlenstoffkreislauf.

Institution: AGES - Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit
Ort: online
Zielgruppe: Sekundarstufe I und II
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Smartphone mit Holz-App © Petra Seebacher/proHolz Steiermark

App ins Holz - Lernapp rund um Wald, Holz, Papier und Klimaschutz

Wann ist ein Wald ein Wald? Wann ist ein Baum ein Baum? Warum ist eine Palme kein Baum? Wie kann ich Holz biegen? Warum ist Holz ein Isolator? Was hält Holz aus? Wer arbeitet in der Holzbranche? Was haben Wald und Holz mit dem Klima zu tun? Das alles und vieles mehr ist Inhalt der Holzforscher-App von proHolz Steiermark. 

Institution: proHolz Steiermark
Ort: online
Zielgruppe: alle Schulstufen
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Lernspiel zum Thema Energiewende © IGW

"Die Welt der Energiewende"

Die „Energiewendewelt“ kann für bis zu 25 Teilnehmende ab 13 Jahren gebucht werden und bietet eine Möglichkeit für spielerischen Online-Unterricht mit hohem Spaßfaktor. Die Teilnehmenden können mit einem Avatar herumlaufen, der an ein Retro-Computerspiel erinnert. Gleichzeitig können sich - wie in einem modernen Meetingtool - Mitschülerinnen und Mitschüler online per Videochat treffen. Sie wandern durch die Räume von Klima, Energie und Energiewende, lösen Rätsel, entdecken spannende Infos und erarbeiten verschiedene Themen in Kleingruppen. Zum Abschluss lädt die Online-Partyzone zum Abtanzen und Abhängen ein.

Institution: Interessensgemeinschaft Windkraft Österreich (IGW)
Ort: online
Zielgruppe: Jugendliche ab 13 Jahren
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Screenshot der MAK LAB APP © MAK

MAK LAB APP - Lernapp zu aktuellen Themen, wie Zukunftsgestaltung und Klimawandel

Die MAK LAB APP ist ein Projekt des Museums für angewandte Kunst Wien in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Sie vermittelt essenzielle Themen für die Zukunftsgestaltung in Zeiten der Digitalen Moderne und des Klimawandels. Spannend aufbereitet und mit spielerischen Ansätzen ergänzt sie den Parcours des 2019 neu aufgestellten MAK DESIGN LAB und kann seit Anfang 2019 über lab.mak.at auf jedem Smartphone aufgerufen werden.

Institution: Museum für angewandte Kunst Wien
Ort: online
Zielgruppe: Sekundarstufe I und II
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen
 

hochgewachsene Bäume im Licht © Pixabay

Biodiversität im Wald

Ziel des Online-Kurses "Biodiversität im Wald" ist es, die Vielfalt im Wald besser kennenzulernen - vom Schreibtisch aus, mit einer Urkunde am Ende. Schritt für Schritt erklären Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Bundesforschungszentrums für Wald anhand von Skripten, Kurzfilmen und Animationsvideos, was Vielfalt bedeutet.

Institution: Bundesforschungszentrum für Wald
Ort: online
Zielgruppe: Sekundarstufe I und II
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Natur- und Lebenswissenschaften

fliegender Roboter © PhyLab

PhyLab - via App ein virtuelles Physiklabor betreten

Im Projekt PhyLab wurde ein virtuelles Physiklabor erstellt, welches Kindern das Begreifen von Physikinhalten erleichtert. Die Schüler/innen können dazu in verschiedenen Unterrichtseinheiten via App ein virtuelles Physiklabor betreten und dort mit diversen virtuellen Gegenständen in Interaktion treten. Dabei können sie Experimente gefahrlos und jederzeit wiederholbar durchführen und die Auswirkungen ihrer Entscheidungen audiovisuell erfahren. 

Institution: Universität Wien
Ort: online
Zielgruppe: 7. und 8. Schulstufe
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Medikamente © Pixabay/Pexels

Onlinekurs zu personalisierter Medizin

Der Onlinekurs "Personalisierte Medizin" vermittelt Grundlagen und gesellschaftliche Aspekte der personalisierten Medizin. Er eignet sich für die Einbettung in den Biologie- und Ethikunterricht der (AHS) Oberstufe. Die Inhalte werden anhand von Infotexten und Videos erklärt und mit Diskussionsanregungen, Aufgaben und Quizfragen aufgelockert. 

Institution: Verein Open Science ― Lebenswissenschaften im Dialog in Kooperation mit der Österreichischen Plattform für Personalisierte Medizin
Ort: online
Zielgruppe: Sekundarstufe II
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen

Online Lernspiel zum Thema Mineralien © The Brief Case Game

Online-Spiel "Der Rohstoffkoffer zur Verwendung von Mineralien"

Das Online-Spiel "The Briefcase of mineral application" soll Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 14 Jahren mit mineralischen Rohstoffen, die bei der Herstellung von Alltagsgegenständen verwendet werden, vertraut machen. Zu diesem Zweck befinden sich im Koffer auf der einen Seite 18 Mineralien und auf der anderen 18 Gegenstände. Diese Mineralien müssen den gezeigten Alltagsgegenständen zugeordnet werden.

Institution: Montanuniversität Leoben
Ort: online
Zielgruppe: Schüler/innen von 6 - 14 Jahren
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen
 

Mineralien, die sich aus dem Wasser entwickeln - Evolution der Mineralien © NHM/Leopold Toriser

Lernspiel und Online-Ausstellung "Evolution der Mineralien"

Die digitale Ausstellung (Digitorial) mit interaktiven Elementen kann ab der 5. Schulstufe in den Unterricht eingebaut werden. Sie gibt einen spielerischen Einstieg in die Welt der Minerale, vermittelt den Zusammenhang zwischen der Entwicklung des Lebens und der Entwicklung der Minerale. Wiener Schülerinnen und Schüler haben gemeinsam mit dem Naturhistorischen Museum Wien (NHM), Playful Solutions und Mi'pu'mi Games Spiele entwickelt, die sich an die digitale Ausstellung "Evolution der Minerale" anlehnen. Im Rahmen eines Games-Jams im Mai 2019 im NHM Wien wurden drei Spiele neu erfunden und vor Ort fertig programmiert. 

Institution: Naturhistorisches Museum Wien
Ort: online
Zielgruppe: ab der 5. Schulstufe
Kosten: kostenlos
Mehr Informationen