Forschungspartnerschulen vor den Vorhang: Teil 1 - Niederösterreich und die Steiermark

8. November 2022 YoungScienceRocksSchulePublic Science
Wissenschaft (er)leben - Zukunft gestalten
22 Schulen aus ganz Österreich wurden im Herbst mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Davon befinden sich eine in Niederösterreich und sechs in der Steiermark.

Die Anforderungen, um vom BMBWF und dem OeAD mit dem Young-Science-Gütesiegel für Forschungspartnerschulen ausgezeichnet zu werden, sind anspruchsvoll: Die Schulen müssen laufend als Forschungspartner in wissenschaftlichen Projekten mitarbeiten und sich durch besonders erfolgreiche Kooperationen mit Forschungseinrichtungen auszeichnen. Daraus soll ein forschungsorientierter Schulschwerpunkt entwickelt werden. In diesem Jahr hat die Jury, bestehend aus Expertinnen und Experten der Forschung, der Wissenschaftskommunikation und der Schulentwicklung, insgesamt 22 Schulen aus ganz Österreich prämiert. Im Themenmonat November werden diese Schulen und ihre Forschungspartner nun vorgestellt und Einblicke gegeben, welche Aspekte und Highlights die Jury beeindruckt haben. 

Niederösterreich

BG/BRG Perchtoldsdorf

Das BG/BRG Perchtoldsdorf ist eine aktive Forschungspartnerschule, die an drei Citizen-Science-Projekten im naturwissenschaftlichen Bereich beteiligt ist und weitere Projekte in der Zukunft plant. Besonders beeindruckt ist die Jury davon, wie viele Schülerinnen und Schüler an den Forschungsaktivitäten beteiligt sind. Wissenschaftliche Forschungspartner sind u.a. das Ars Electronica Center, die European Wilderness Society, die FH Wiener Neustadt, das Institute of Science and Technology Austria, die Medizinische Universität Wien uvm. 

Mehr Informationen zur Schule

Steiermark

Akademisches Gymnasium Graz

Das Akademische Gymnasium Graz ist eine herausragende Forschungspartnerschule, die mit zahlreichen Forschungseinrichtungen sowohl kurz- als auch langfristig kooperiert. Im Zuge der Mitarbeit in Forschungsprojekten entstehen zahlreiche VWAs, die vielfach auch ausgezeichnet werden. Die Schule investiert viel Zeit und Energie, um Wissenschaft an der Schule zu verankern, sei es durch Wahlpflichtfächer, durch Vorträge und Lehrveranstaltungen an Universitäten oder durch Projekte. Wissenschaftliche Forschungspartner sind das Kinderwunsch Institut Schenk, die Karl-Franzens-Universität Graz, die Pädagogische Hochschule Steiermark und die Technische Universität Graz. 

Mehr Informationen zur Schule 

BRG Keplerstraße

Die Schule arbeitet mit zahlreichen Forschungseinrichtungen zusammen, wobei die hohe Anzahl an Universitäten und die Zusammenarbeit mit internationalen Forschungseinrichtungen die Jury besonders beeindrucken. Die Projekte im Astronomiebereich sind außergewöhnlich und für die Schülerinnen und Schüler sehr motivierend. Um die Nachhaltigkeit der Zusammenarbeit zu sichern, legt die Schule Wert auf langfristige Kooperationsmodelle, was auch die Planung weiterer Projekte erleichtert. Wissenschaftliche Forschungspartner sind die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, die FH Joanneum, die Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH, die Karl-Franzens-Universität Graz uvm. 

Mehr Informationen zur Schule 

Europagymnasium Leoben

Die Schule besticht durch einen ausgeprägten Praxisbezug der Projektarbeiten und durch die enge und langfristige Zusammenarbeit mit der Montanuniversität Leoben. Dabei fördert die Schule sowohl auf individueller Ebene die Begabungen der Schülerinnen und Schüler im Rahmen von forschungsorientierten Praktika. Aber auch auf breiter Ebene ist die Schule erfolgreich und ermöglicht zahlreichen Schülerinnen und Schülern die Teilhabe an Projekten, um sie u.a. für den Beruf als Forscherin oder Forscher zu begeistern. Wissenschaftliche Forschungspartner sind die Karl-Franzens-Universität Graz, das Materials Center Leoben und die Montanuniversität Leoben. 

Mehr Informationen zur Schule 

HTL Leoben

Die HTL Leoben überzeugt mit 8 (!) Forschungsprojekten, vielen wissenschaftlichen Partnern - auch internationalen - und zahlreichen Diplomarbeiten mit Forschungsbezug. Es ist ersichtlich, dass die Schule langfristige Kooperationsmodelle mit Forschungseinrichtungen fördert und zahlreiche weitere Projekte plant. Die HTL Leoben erfüllt mit Bravour alle Kriterien des Gütesiegels! Wissenschaftliche Forschungspartner sind das Austrian Institute of Technology, die Christian Doppler Forschungsgesellschaft, das FELMI-ZFE - Graz Centre für Electron Microscopy, die Karl-Franzens-Universität Graz, die Montanuniversität Leoben uvm. 

Mehr Informationen zur Schule 

Polytechnische Schule Leibnitz

Die Schule ist an einem spannenden und zukunftsweisenden Forschungsprojekt beteiligt. Das Besondere daran ist, dass die Hälfte der Schülerinnen und Schüler daran mitarbeitet. Die digitalen Aspekte des Projekts fügen sich ideal in das Schulprofil ein. Es ist klar ersichtlich, dass die Polytechnische Schule Leibnitz engagiert, motiviert und erfolgreich den Weg zur Forschungspartnerschule beschreitet. Wissenschaftliche Forschungspartner sind die Österreichische Gesellschaft für Kinderphilosophie/Institut für Kinder- und Jugendphilosophie in Graz und die Technische Universität Graz. 

Mehr Informationen zur Schule 

Volksschule St. Veit am Vogau

Bereits im Schul-Slogan "FABELHAFT" steht das „F“ für Forschung und daran orientiert sich die Schule auf vielfältigste Weise. Besonders erfreulich ist dabei, dass ALLE Schülerinnen und Schüler an den Projekten teilnehmen und die Ergebnisse in der Schulzeitung und der Forscherwand präsentiert werden. Die VS St. Veit am Vogau beweist, dass auch eine kleine Schule der Primarstufe unter widrigen Bedingungen mitforschen kann! Wissenschaftliche Forschungspartner sind das European Space Education Resource Office, das Naturhistorische Museum Wien, das Österreichische Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung und die Private Pädagogische Hochschule Augustinum. 

Mehr Informationen zur Schule