Wissenschaftsbotschafterinnen und -botschafter

Botschafterin Böck mit Kindern © Michael Obex-Erben

Über 450 Forschende besuchen ehrenamtlich als Wissenschaftsbotschafterinnen und -botschafter Schulen in ganz Österreich, um von ihrem Forschungsfeld und beruflichen Werdegang zu erzählen. Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, Fragen direkt an Forschende zu stellen und Einblicke in deren Arbeitsalltag zu erhalten. Die Initiative ist Teil des „10-Punkte-Programms zur Stärkung des Vertrauens in Wissenschaft und Demokratie in Österreich“ des BMWBF.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Alle Schulklassen aller Schultypen aus ganz Österreich können mitmachen.
  • Es stehen individuelle Schulbesuche oder thematische Workshops zur Auswahl.
  • Die Besuche können in Präsenz oder virtuell stattfinden.
  • Die Teilnahme ist für Schulen kostenlos.

Ablauf und weitere Informationen

Präsentationen für Schulleitungen

Direktor/innen, die zu Schulbeginn das Kollegium über die Initiative informieren möchten, stehen folgende Präsentationen zur Verfügung:

Erfahrungsberichte

Wie können die ehrenamtlichen Schulbesuche der Wissenschaftsbotschafterinnen und -botschafter aussehen? Welche Erfahrungen haben die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen gemacht? Welche Eindrücke hatten die Forschenden? Auf dieser Seite finden Sie Einblicke in bereits stattgefundene Schulbesuche.