Young Science-Botschafterinnen und -Botschafter: auch eBesuche möglich

Forscher redet mit Schülerinnen und Schülern der NMS Scheiblingkirchen © NMS Scheiblingkirchen

Knapp 200 Forscherinnen und Forscher besuchen ehrenamtlich Schulen in ganz Österreich und erzählen von ihrem Forschungsfeld und ihrem beruflichen Werdegang. Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, Fragen direkt an Forschende zu stellen und Einblicke in deren Arbeitsalltag zu erhalten. Hier geht's zur Auswahl.

Es funktioniert ganz einfach

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mitmachen möchten, melden dies dem Young-Science-Team (youngscience@oead.at)! Sobald die Details geklärt sind, wird ein Forschungsprofil angelegt.

Lehrpersonen, die sich für einen Besuch eines Young-Science-Botschafters oder einer Young-Science-Botschafterin interessieren, füllen das Formular aus. Sollte der/die Forschende noch Kapazitäten haben, kann der Termin vereinbart und der Besuch mit einem Fragenkatalog vorbereitet werden.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Zielgruppe: Schulklassen aller Schultypen aus ganz Österreich
  • Die Teilnahme ist für Schulen kostenlos. Es können Fahrtkosten anfallen.
  • Der Besuch wird von der Schulklasse mit einem Fragenkatalog vorbereitet.

eBesuche - Forschende online treffen

Da derzeit keine realen Besuche der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stattfinden können, haben sich bereits über 45 Forschende bereit erklärt, Schulklassen virtuell statt persönlich zu besuchen. Via Zoom- oder Skype-Meeting, via Webinar oder dem ganz eigenen Tool: Die Botschafterinnen und Botschafter erzählen den Schülerinnen und Schülern online von ihrem Forschungsalltag und ihren -aktivitäten und stehen für Fragen zur Verfügung.

Lehrpersonen können mit Hilfe der Suchmaske nach Forschenden suchen, die eBesuche anbieten. Der weitere Ablauf bleibt wie gehabt: Auch in diesem Fall füllen Lehrpersonen das Online-Formular aus und das Young-Science-Team vermittelt anschließend den Kontakt.