Citizen Science Award

Forscher und Studenten betrachten Vegetation © fotolia goodluz

Jährlich lädt der OeAD im Auftrag des BMBWF interessierte Schülerinnen und Schüler, aber auch Erwachsene ein, von April bis Schuljahresende bei ausgewählten Forschungsprojekten mitzumachen. Die engagiertesten Citizen Scientists werden im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung jeweils im Herbst mit den Citizen Science Awards ausgezeichnet.

Worum geht es?

Im Rahmen des Forschungswettbewerbs „Citizen Science Award“ laden ausgewählte Citizen-Science-Projekte Schülerinnen und Schüler, Schulklassen und Lehrpersonen, aber auch interessierte Erwachsene ein, bei der Beantwortung von wissenschaftlichen Fragestellungen zu helfen. Welche Hummelarten sind in Österreich verbreitet? Welche politischen Mitgestaltungsangebote gibt es? Wie wirken sich extreme Wetterereignisse auf den Boden aus? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, sind die Citizen Scientists aufgefordert, Daten zu erheben, Fragebögen auszufüllen und vieles mehr.

Die Teilnahme lohnt sich! Für die Mitarbeit werden die engagiertesten Schulklassen mit Geldpreisen von bis zu 2.000 Euro ausgezeichnet. Einzelpersonen erhalten interessante Sachpreise, die von den Forschungsinstitutionen zur Verfügung gestellt werden.

Knapp 14.000 Personen haben bereits mitgeforscht!

Von 2015 bis 2019 beteiligten sich bereits knapp 14.000 Schülerinnen und Schüler sowie Einzelpersonen aus ganz Österreich. Zwischen 2018 und 2019 unterstützten sie die Forschung mit rund 56.000 Beiträgen. 2020 musste der Citizen Science Award aufgrund von Covid-19 abgesagt werden.